Reaktion auf Sanktionen

Iraner stürmen britische Botschaft

In Teheran eskaliert die Lage: Demonstranten stürmten die britische Botschaft. Hintergrund sind Sanktionen gegen den Iran. Dann wurde eine zweite Einrichtung angegriffen. Auf dem Gelände steht auch eine deutsche Schule.
Update: 29.11.2011 - 15:51 Uhr 12 Kommentare

Studenten stürmen britisches Botschaftgelände in Teheran

TeheranIranische Demonstranten haben am Dienstag die britische Botschaft in Teheran gestürmt. Mehr als 20 Demonstranten drangen in das Gebäude ein, rissen die britische Flagge herunter und verwüsteten Büros, wie ein AFP-Reporter berichtete. Das britische Außenministerium reagierte entrüstet. Das iranische Staatsfernsehen zeigte, wie Demonstranten Fensterscheiben mit Steinen einwarfen. Ein Demonstrant war zu sehen, wie er mit einem Porträt von Queen Elizabeth II. die Mauer des Gebäudes hinaufkletterte. Der Angriff erfolgte, während iranische Bereitschaftspolizisten daneben standen.

Zudem stürmten mehrere hundert iranische Demonstranten nach Berichten iranischer Medien eine zweite diplomatische Einrichtung Großbritanniens in Teheran. Wie die Nachrichtenagentur Irna meldete, befinden sich auf dem Gelände im Norden der iranischen Hauptstadt Gästehäuser für britische Diplomaten sowie deutsche, britische und französische Schulen.

Erst eine halbe Stunde später waren Polizisten auf den Botschaftsmauern zu sehen, wie sie weitere Demonstranten davon abhielten, auf das Botschaftsgelände vorzudringen. Auch auf dem Gelände der Vertretung waren Polizisten im Einsatz und versuchten, die Demonstranten zurückzudrängen.

Die Demonstranten protestierten offenbar gegen die vor kurzen verhängten Sanktionen Großbritanniens im Atomstreit mit dem Iran. Das Parlament in Teheran hatte deshalb am Montag die Ausweisung des britischen Botschafters Dominick Chilcott binnen zwei Wochen und die Abberufung des iranischen Botschafters aus London beschlossen. Außerhalb der britischen Botschaft riefen hunderte Demonstranten „Tod für Großbritannien“.

Die britische Regierung verurteilte das Vordringen der Demonstranten scharf. „Wir sind entsetzt darüber“, heißt es in einem Statement des britischen Außenministeriums, das am Dienstag in London verbreitet wurde. „Es ist absolut inakzeptabel, und wir verurteilen das.“ Die Situation in Teheran sei unklar.

Iran-Experte: Lage in Botschaft dramatisch
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Reaktion auf Sanktionen - Iraner stürmen britische Einrichtungen in Teheran

12 Kommentare zu "Reaktion auf Sanktionen: Iraner stürmen britische Einrichtungen in Teheran"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Vorbereitungen für einen Iranfeldzug der Allierten laufen bereits auf Hochtouren. Es wird anscheinend alles unternommen um ein spannungsgeladenes Klima zu erzeugen. Dazu passt, dass die britische Botschaft anscheinend 340 Bäume auf ihrem Botschaftsgelände in Teheran gefällt hat.
    ( http://english.farsnews.com/newstext.php?nn=9007275043 )
    Eine etwas unbedeutende Nachricht, aber überlegt euch mal wie unsere demokratischen Wutbürger in Stuttgart auf 340 gefälltge Bäume reagiert hätten. Also, warum diese Provokation der Britten?

    Letztendlich ziehen Amis die Fäden. Sie haben bis jetzt jeden fertig gemacht, der es auch nur gewagt hat Öl in einer anderen Währung als den Dollar zu handeln.

  • Blödsinn !

  • Ihre einfältigen Sprüche finden auf der CDU Homepage sicher Beifall, jedoch nicht hier, wo mehr Intelligenz gesucht ist!

  • Es gibt nichts was gegen den Iran unterlassen wurde und wird! Nichts weiter als wieder mal ein CIA Job, um die Iraner in Misskredit zu bringen, weil es anders nicht möglich ist!
    Vergleichen wir mal die Terroraktivitäten der Amerikaner mitsamt ihrem Gefolge:
    Internationale Terrorakte seit dem zweiten Weltkrieg: Fast 300 seitens der USA. Im Vergleich 0 der Iraner! Noch Fragen?

  • @Energieelite
    Ist Ihnen eigentlich klar was Ihre "mal präventiv drauf haun"-Sprüche in der Wirklichkeit bewirken würden ??? Das MENSCHEN sterben !!! Auch wenn(zumindest kommt es mir so vor) es hier für Sie ja "nur" Iraner sind.

  • Ich habe die Vermutung das ein Einmarsch in den Iran vorbereitet bzw. legitimiert wird.

    Iran verkauft Öl nicht gegen US-Dollar und besitzt eine eigene Handelsplattform. Dies ist der Hauptgrund für das Engagement von USA gegen den Iran.

    Natürlich spielen auch andere Interessen eine Rolle (Ölvorkommen, Israel hat Angst etc.). Warum darf Pakistan, Israel,Indien etc. Atomwaffen haben und der Iran nicht? Das ist ein Eingriff in ein souveränen Staat. Was ist mit Nordkorea? Hätte man nicht da auch Eingreifen müssen?

    Naja am Ende wird Iran sowieso erobert werden.(2013?).. So ist nun mal unsere Welt...

  • Oh Mann! Natürlich sollten ausländische Botschaften absolutes Tabu sein - keine Frage! Sie sind aber nur auf einem Auge sehend. Die Wut der iranischen Bevölkerung kann ich nur zu gut nachvollziehen. Die Sanktionen des Westens gegen den Iran haben ja gerade das Ziel, Unruhe in dieser Region zu säen, weil u.a. der Iran eigentlich in üppigem Reichtum schwimmen könnte und dem Westen vor lauter Neid nichts besseres einfällt, als ziellos und willkürlich Sanktionen gegen den Iran auszusprechen. Ich möchte auch nicht, dass der Iran Atomwaffen baut. Aber diese dumm-dreiste angelsächsische Propaganda gegen den Iran, kann nicht mal mehr meinen Goldhamster aufregen. - Ich halte den Iran für nicht unzuverlässiger als z.B. die USA (man denke nur an den Kriegstreiber - Clan Bush!!), Israel, Pakistan oder auch Nordkorea (ja, alle in einem Satz, da staunt der uniformierte Leser!).

  • RELO
    Die Iraner haben gelernt, in Chile wurde Allende auch erst vom CIA erschossen ,als CNN die Kameras aufgebaut hatten.

  • 1 - Wissen sie doch gar nicht ob Israel überhaupt welche hat (zur Abschreckung reicht schon der Veracht )

    2 - Warum sollten irgendwelche Atomwaffen unterzeichnet werden ? Glauben sie die funktionieren nicht auch ohne Unterschrift ?

  • Welche internationalen Abkommen meinen Sie denn?

    Vielleicht die (Atomwaffen) die beispielsweise Israel erst gar nicht unterzeichnet hat?

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%