Reaktionen auf US-Wahl
Europa wünscht sich einen „New Deal“

Mit Glückwünschen, Mahnungen und Forderungen haben europäische Politiker auf den Wahlsieg Obamas reagiert. Vor allem Vertreter der EU-Institutionen zeigten sich gastfreundlich - und baten den neuen Präsidenten, sich doch bald in Europa blicken zu lassen.

BRÜSSEL. Die Europäische Union will den Machtwechsel in Washington nutzen, um ein neues Kapitel im Verhältnis zu den USA aufzuschlagen. Es sei höchste Zeit für einen "New Deal", sagte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso gestern in Brüssel. Die Wahl Barack Obamas sei ein "Wendepunkt für die Vereinigten Staaten", so Barroso. "Dies könnte auch ein Wendepunkt für die Welt sein", fügte der Portugiese hinzu, der sich bisher stets seiner engen Beziehung zum scheidenden Präsidenten George W. Bush rühmte.

Wie das neue Verhältnis aussehen könnte, haben die 27 EU-Staaten in einem sechsseitigen Brief an den künftigen US-Präsidenten skizziert. Neben einer gleichberechtigten Partnerschaft fordern die Europäer von Obama vor allem die Rückkehr zum "Multilateralismus", also den Verzicht auf nationale Alleingänge à la Bush. Ganz oben auf der Wunschliste stehen zudem ein umfassendes Friedensabkommen im Nahen Osten, ein aktives Engagement der USA im Klimaschutz und eine radikale Reform der Weltfinanzsystems.

Es gehe darum, die Krise in eine Chance zu verwandeln, sagte Barroso gestern. Eine erste Gelegenheit wird sich beim Weltfinanzgipfel am 15. November in Washington bieten, der nicht zuletzt auf europäisches Drängen zustande kam.

Zwar dürfte Obama daran noch nicht teilnehmen, hieß es gestern in Brüssel. Doch spätestens beim Nato-Gipfel Anfang April 2009 in Straßburg und Baden-Baden wollen sich die EU-Chefs mit dem neuen Präsidenten treffen.

Seite 1:

Europa wünscht sich einen „New Deal“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%