Rede auf dem Parteitag
Tory-Chef will Großbritannien tiefgreifend verändern

Die mit Spannung erwartete Rede des britischen Parteichefs der Konservativen, David Cameron, hatte es in sich. Noch in letzter Minute wurde die Rede offenbar in wesentlichen Punkten geändert, nachdem am Montag das 700-Milliarden-Dollar schwere Rettungsprogramm für die US-Wirtschaft im Repräsentantenhaus gescheitert war. Cameron kündigte unbequeme Maßnahmen und tiefgreifende Veränderungen an.

HB BIRMINGHAM. Cameron wies am Mittwoch Vorwürfe zurück, er sei mit 41 Jahren zu unerfahren für das Amt des Premierministers. Amtsinhaber benutzten solche Phrasen, um ihre Herausforderer aufzuhalten, sagte er. In Zeiten großer wirtschaftlicher Schwierigkeiten benötige das Land eine neue Führung.

"Ich glaube, dass wir für den Wiederaufbau der Wirtschaft nicht weitermachen können wie bisher", erklärte Cameron auf dem Parteitag in Birmingham. "Wir brauchen Veränderungen." Charakter und Urteilsvermögen seien dabei wichtiger als Erfahrung. Der britische Premierminister Gordon Brown hatte in der vergangenen Woche offenbar unter Anspielung auf Cameron gesagt, jetzt sei nicht die Zeit für einen Anfänger an der Regierungsspitze.

Der Chef der Torys hatte seine Rede nach Angaben aus Kreisen seiner Berater in wesentlichen Punkten geändert, nachdem am Montag das 700-Milliarden-Dollar schwere Rettungsprogramm für die US-Wirtschaft im Repräsentantenhaus gescheitert war. Cameron betonte nun die Dringlichkeit der Wirtschaftspolitik und kündigte für einen Wahlsieg unbequeme Maßnahmen an. "Wir werden schwierige und unpopuläre Dinge tun müssen für das langfristige Wohl unseres Landes", sagte er. "Ich weiß das, und ich bin bereit dazu."

Die Konservativen liegen in den aktuellen Umfragen rund zehn Prozentpunkte vor der regierenden Labour-Partei. Beobachter rechnen mit einem deutlichen Wahlsieg der Torys bei der nächsten Parlamentswahl, die bis Mitte 2010 stattfinden muss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%