Rede geplant
Merkel tritt auf Sicherheitskonferenz auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will den angestrebten stärkeren strategischen Dialog mit den USA sehr schnell beginnen. Wie das Handelsblatt erfuhr, wird sie an der Münchner Sicherheitskonferenz teilnehmen und eine Rede zur transatlantischen Abstimmung halten.

HB BERLIN. Nach Angaben aus Regierungskreisen wird Merkel in ihrer Rede nachdrücklich für ihre Forderung eintreten, die Nato stärker zum Forum der transatlantischen Abstimmung zu machen. Bereits auf ihrer Washington-Reise hatte Merkel gemahnt, die Nato stärker für politische Debatten über die Frage zu nutzen, wie Europäer und Amerikaner gemeinsam Zukunftsherausforderungen meistern könnten

Der US-Botschafter in Deutschland, William Timken, stufte den Merkel-Besuch in Washington als "höchst bedeutsam" ein. "Die Kanzlerin hat einen hervorragenden Eindruck hinterlassen", sagte Timken dem Handelsblatt. Es bestehe die Hoffung, dass sich die transatlantische Kommunikation künftig weiter verbessere. "Das Wichtigste ist: Die beiden Regierungschefs sind jetzt durch Freundschaft verbunden."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%