Referendum
Syrer bestätigen Präsident Assad im Amt

Präsident Baschar al-Assad kann Syrien erwartungsgemäß sieben weitere Jahre regieren. 97,62 Prozent der Wähler stimmten in einem Referendum für den 41Jährigen. Es schieden sich aber die Geister daran, wieviele Syrer an der Abstimmung überhaupt teilgenommen hatten.

HB DAMASKUS. Das am Dienstag bekannt gegebene offizielle Endergebnis erstaunte in Syrien niemanden. Gegenkandidaten zu Assad, zugleich Generalsekretär der seit Jahrzehnten allein regierenden Baath-Partei, waren nicht zugelassen. Mehrere Oppositionsgruppen hatten zum Boykott der Abstimmung aufgerufen.

Nach Einschätzung von Beobachtern war die Beteiligung an der Abstimmung am Sonntag gering. Das Innenministerium in Damaskus nannte sie dagegen am Dienstag „groß“.

Baschar al-Assad ist seit dem Tod seines Vaters Hafis im Sommer 2000 an der Macht. Damals hatte er bei einem Referendum offiziell 97,29 Prozent der Stimmen erhalten. Hoffnungen des Westens, von Menschenrechtlern und Oppositionellen, der studierte Augenarzt würde das von der Baath-Partei, dem Militär und deren Geheimdiensten dominierte politische System öffnen, haben sich bisher nicht erfüllt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%