Reformen: Wo Griechenland & Co schon Erfolge erzielen

ReformenWo Griechenland & Co schon Erfolge erzielen

Die Regierungen der angeschlagenen Euro-Länder versuchen seit Monaten, mit den richtigen Reformen ihre Situation zu verbessern. Welche Fortschritte und Rückschläge es dabei gibt - eine Übersicht.

  • 11

    Kommentare zu " Reformen: Wo Griechenland & Co schon Erfolge erzielen"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • ITALIEN:

      "Liberalisierungen einiger Berufsstände" = Preiskampf von Rechtsanwälten und Steuerberatern ?

      "Flexibilität bei Einstellungen & Kündigungen" = Neue Möglichkeiten zur Drückung von Löhnen ?

      "Rentenreform" = Rentenkürzungen ?

      "Ausgabenkürzungen" = weniger Bildung und Soziales etc


      Und das soll ein Land wieder zurück zu angemessenem Wohlstand und ausgeglichenen Staatsfinanzen führen?



    • Wie redet man Sch* schön?

      Siehe: "Wo Griechenland & Co schon Erfolge erzielen"

      Die Erfolge: Abbau von Sozialstandards, Defizitssenkungen durch Totsparen nach dem Motto: "Wenn das BIP bei null liegt, die Staatsausgaben aber auch, dann hat man einen konsolidierten Staatshushalt!"

      das Schlimmste an dem Artikel: Dass auch noch suggeriert wird, die Sparkurse würden in einem vernünftigen Sinne der Erhöhung von Wettbewerbsfähigkeit dienen. Wäre das der Fall, dann müssten die Arbeitslosenquoten nämlich sinken, nicht steigen.

      Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka

      http://die-volkszeitung.de

    • "Wo Italien & Co schon Erfolge erzielen" Jajaaaa....niemand hat vor eine Mauer... usw...

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%