Regierung gescheitert
Niederlande wählen am 12. September neu

Die Niederlande wählen am 12. September ein neues Parlament. Die aktuelle Regierung ist am Ende, weil Rechtspopulist Geert Wilders die Koalition platzen ließ.
  • 0

Den HaagNach dem Rücktritt der niederländischen Regierung hat Königin Beatrix für den 12. September eine vorgezogene Neuwahl angesetzt. Die bisherige Regierung von Ministerpräsident Mark Rutte bleibt bis dahin im Amt. Rutte und sein Kabinett traten am Montag zurück, nachdem der Rechtspopulist Geert Wilders der Koalition die Unterstützung entzogen hatte.

Ohne Wilders' Partei für die Freiheit (PVV) haben Ruttes rechtsliberale Partei VVD und die Christdemokraten (CDA) keine Mehrheit im Parlament. Rutte traf am späten Dienstagabend mit der Monarchin zusammen. Dabei beauftragte sie ihn mit der Auflösung des Parlaments und der Vorbereitung der Neuwahl.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Regierung gescheitert: Niederlande wählen am 12. September neu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%