Regierung gibt Prediger wenige Stunden Zeit
Irakis setzen Al Sadr in Nadschaf Ultimatum

Die irakische Regierung hat dem radikalen Schiiten-Prediger Moktada al-Sadr am Donnerstag wenige Stunden als Frist gesetzt, um die Waffen niederzulegen und seinen Aufstand zu beenden. Al-Sadr bat einem Sprecher zufolge um Verhandlungen.

HB NADSCHAF/BAGDAD. Die Regierung habe alle friedlichen Mittel ausgeschöpft, um Al-Sadr zur Aufgabe zu bewegen und sei nun fest zu einer militärischen Lösung entschlossen, sollte der Prediger nicht aufgeben, sagte Staatsminister Kassim Daud bei einer Pressekonferenz. Schon am Vortrag hatte die Regierung dem Rebellen-Führer und seinen Kämpfern ein Ultimatum gestellt. Al-Sadr hatte angekündigt, im Falle eines Waffenstillstandes die Waffen nieder legen zu wollen. Die US-Armee rückte am Morgen auf den Sadr-City genannten Stadtteil der Hauptstadt Bagdad vor, der ebenfalls als Hochburg schiitischer Aufständischer gilt.

Die irakische Regierung gebe dem radikalen Prediger wenige Stunden Zeit, um auf die Forderungen der Regierung einzugehen, sagte Staatsminister Daud. Al-Sadr müsse bei einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz ankündigen, seine Mehdi-Milizen aufzulösen. Er müsse der Regierung in einer schriftlichen Erklärung zusichern, gemeinsam mit seinen Kämpfern der Gewalt zu entsagen, die Waffen nieder zu legen und die Imam-Ali-Moschee zu verlassen.

Ansonsten werde das Militär gegen die Mehdi-Milizen vorrücken. „Das Hauptziel der Militäroperation wird sein, die Imam-Ali-Moschee von allen bewaffneten Kämpfern in ihrem Inneren zu befreien“, kündigte Daud an. Kämpfer Al-Sadrs halten sich seit Tagen in der Moschee verschanzt. Ob die Regierung die Moschee stürmen lassen wolle, sagte er nicht.

Seite 1:

Irakis setzen Al Sadr in Nadschaf Ultimatum

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%