Regierung kündigt Unterstützung der NATO-Ausbildungsmission an
Niederlande ziehen Truppen aus Irak ab

Die Niederlande werden im März ihre im Irak stationierten Soldaten abziehen. Die Truppe umfasst 1350 Soldaten.

HB BERLIN. Die Niederlande werden im März definitv ihre Truppen aus dem Irak abziehen. Das berichtet das «NRC Handelsblad» und beruft sich dabei auf Äußerungen von Premierminister Jan Peter Balkende.

Schon vorher hatte das niederländische Verteidigungsministerium angekündigt, ein zuletzt in den Südirak geschicktes Kontingent von 1350 Soldaten sei der letzte Beitrag der Niederlande zur Stabilisierung der Lage im Irak. Verteidigungsminister Henk Kamp sagte am Freitag, man wolle stattdessen zur NATO-Ausbildungsmission beitragen. Dafür würden nach Ende der Mission im März rund 100 Mann in den Irak geschickt.

Die 1350 niederländischen Soldaten stehen im Südirak unter britischem Kommando, ihr Auftrag war im Juni noch einmal bis März verlängert worden. Danach, so Premier Balkenende, müssten die irakische Polizei und Sicherheitskräfte selbst für Ruhe in der Region sorgen.

Der Entschluss, die Truppe im März abzuziehen, ist schon länger bekannt. Die USA hatten aber versucht, die niederländische Regierung noch umzustimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%