Resolution
Atombehörde macht Front gegen Iran

Mit der Forderung nach Einstellung aller Arbeiten an einer neuen Urananlage hat die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) ihre Gangart im Konflikt mit Teheran verschärft. Iran reagierte erwartungsgemäß völlig unbeeindruckt.
  • 0

HB WIEN. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat den Iran wegen einer geheim gehaltenen Nuklearanlage gerügt. In einer mit überwältigender Mehrheit beschlossenen Resolution zeigte der Gouverneursrat am Freitag erstmals nach fast vier Jahren deutlich sein Unbehagen über das iranische Atomprogramm.

Die Geduld der internationalen Gemeinschaft mit dem Iran sei am Ende, sagte der US-Vertreter bei der IAEA, Glyn Davies. Die fünf Uno-Vetomächte und Deutschland wollten es nicht mehr hinnehmen, dass die Gespräche mit dem Golfstaat jedes Mal aufs Neue unergiebig verliefen.

Der Iran wies das Vorgehen der IAEA als wenig hilfreich zurück. Es werde die Gesprächsbasis für die Atomverhandlungen gefährden, drohte der iranische Botschafter Ali Asgar Soltanieh.

Für die Resolution stimmten 25 von 35 Ländern im Gouverneursrat. Es war der erste Beschluss der IAEA zum Iran seit fast vier Jahren. Im Februar 2006 hatte die IAEA entschieden, den Uno-Sicherheitsrat mit dem Iran zu befassen.

Hinter der von Deutschland eingebrachte Resolution standen die fünf Sicherheitsratsmitglieder USA, Großbritannien, Frankreich, China und Russland. Die Unterstützung Chinas und Russland galt als entscheidend, um für den Beschluss auch die Entwicklungsländer ins Boot zu holen, die oft zögern, gegen den Iran Stellung zu beziehen.

Seite 1:

Atombehörde macht Front gegen Iran

Seite 2:

Kommentare zu " Resolution: Atombehörde macht Front gegen Iran"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%