Rettungshilfe
EU genehmigt zyprischer Bank Hilfe in Milliardenhöhe

Für ein halbes Jahr gibt die EU-Kommission ihr O.K. für Rettungshilfen in Milliardenhöhe für die zyprische Bank Popular - das Institut auf der Insel mit den meisten griechischen Wertpapieren.
  • 0

BrüsselDie EU-Kommission hat eine Rettungsbeihilfe von 1,8 Milliarden Euro für die zyprische Bank Popular für zunächst sechs Monate erlaubt. Die Hilfe sei "auf das erforderliche Minimum begrenzt", erklärte die Kommission am Donnerstag in Brüssel. Außerdem seien Vorkehrungen getroffen worden, um Beeinträchtigungen der Konkurrenz durch die Subvention so gering wie möglich zu halten. In einem halben Jahr muss Zypern nun für die endgültige Entscheidung über die Hilfe einen Umstrukturierungsplan vorlegen.

Die Popular ist unter den zyprischen Banken die mit den meisten griechischen Wertpapieren im Depot. Sie hatte im Frühjahr 1,8 Milliarden Euro frisches Kapital gebraucht, um Auflagen der europäischen Bankenaufsicht zu erfüllen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rettungshilfe: EU genehmigt zyprischer Bank Hilfe in Milliardenhöhe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%