Rezession
Ukraine bittet Russland um Schuldengespräche

Die Schuldenlast macht der Ukraine schwer zu schaffen: Deshalb hat das Land zu Gespräche mit Russland über Anleihen im Wert von drei Milliarden Dollar gebeten. Bislang blieb eine Reaktion auf den Vorstoß aus.
  • 21

LondonDie wirtschaftlich schwer angeschlagene Ukraine hat Russland zu Gesprächen über eine Umschuldung eingeladen. Bislang habe ihr Land aber keine Antwort aus Moskau erhalten, sagte Finanzministerin Natalia Jaresko am Montag bei einer Veranstaltung in London. „Wir hoffen auf gemeinschaftliche Gespräche mit Russland.“

Konkret geht es um Anleihen im Wert von drei Milliarden Dollar mit Fälligkeitsdatum Dezember, die Russland hält. Diese sind Teil einer Schuldenlast, die die Ukraine im Rahmen eines internationalen Hilfsprogramms umstrukturieren muss.

Russische Regierungsvertreter, darunter Finanzminister Anton Siluanow, haben erklärt, dass sie zu einer Umschuldung nicht bereit sind. Die Beziehungen zwischen den beiden Nachbarstaaten sind extrem angespannt. Die Regierung in Kiew wirft Moskau vor, prorussische Separatisten im Osten des Landes militärisch zu unterstützen. Russland weist dies zurück.

Die Ukraine steckt tief in der Rezession. Der Internationale Währungsfonds (IWF) bewilligte kürzlich ein Kreditprogramm über 17,5 Milliarden Dollar. Damit soll das Land wirtschaftlich dauerhaft stabilisiert werden.

Die IWF-Kredite sind Teil eines internationalen Hilfsprogramms über 40 Milliarden Dollar. Ein Teil davon - der Währungsfonds spricht von 15 Milliarden Dollar - soll von den Gläubigern des Landes beigesteuert werden, etwa über einen Forderungsverzicht oder die Stundung von Zahlungen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rezession: Ukraine bittet Russland um Schuldengespräche"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ukraine-Konflikt: Der Westen eskaliert

    Der US-amerikanische Politologe John Mearsheimer sieht Hauptschuld an der Krise bei USA und EU http://weltnetz.tv/video/625

    Der ungeklärte Mord an Boris Nemzow

    Sabine Schiffer über mediale Zuweisungen und Vorverurteilungen im Falle des Mordes am "Kremlkritiker" Boris Nemzow,

    http://weltnetz.tv/video/626

  • Eine Meinungsumfrage wurde in der Zeit 6. bis 12. März 2015 in der UKraine durchgeführt wurde, dafür wurden 2009 Befragten im Alter von 18 Jahren in allen Regionen der Ukraine , außer auf der Krim und die besetzten Gebiete von Donezk und Lugansk befragt.
    -
    Das Ergebnis ist bemerkenswert und erschreckend. Mehr als 21% der Ukrainer würden nicht zur Wahl zur gehen.
    -
    Wenn jetzt Wahlen stattfinden, würden jetzt nur noch 19,4% der Ukrainer den (Peter 1.) Poroschenko zum Präsidenten wählen .
    -
    Erschreckend ist auch die Zustimmung für weitere ukr. Politiker : u.a. Ministerpräsident Jazenjuk 2,6%, Timoschenkow und Lyashko je 3,6% Yarosh 0,5% , Klitschko 1,1 %. Für die Führer des "Oppositionsblock" Jurij Bojko 3,7% und 6,5% für den Bürgermeister von Lviv Andrew Garten.

  • Dann sollen diese Kriegshetzer (unsere WEST-POLITIKER und JOURNALISTEN) aber selbst in der Ukraine kämpfen. Doch von diesen sog. Repräsentanten ist wohl keiner in der Lage dazu.
    -
    Und was die Amerikaner betrifft: Opfert weder Söhne noch Töchter für den Wahnsinn dieser Repräsentanten, noch für die Oligarchen und Hakenkreuzträger in der Ukraine. Schon einmal haben Eltern in den USA ihre Kinder dem Kriegsgott Ares im Vietnamkrieg einer US-Lüge wegen geopfert und erst spät erkannt, welch schmutziges Spiel Kennedy, Johnson und Nixon spielten.
    -
    Und Obama, der Fiedensnobelpreisträger? Der schämt sich nicht, einzig und allein imperialen Interessen zu dienen. Noch mal: Diese Hetzer und Mörder in der Ukraine sind es nicht wert!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%