Richtlinienentwürfe
Streit über EU-Regeln für Hedge-Fonds

Die EU-Kommission wird Hedge-Fonds und Private Equity möglicherweise strikter regulieren als bisher erwartet. Die geplante neue EU-Richtlinie könne anders als bislang vorgesehen für alle Fonds unabhängig von ihrer Größe gelten. Dagegen sieht ein Richtlinienentwurf des zuständigen EU-Kommissars Charlie McCreevy kaum Einschränkungen für Hedge-Fonds vor.

BRÜSSEL. Im Richtlinienentwurf des zuständigen EU-Kommissars Charlie McCreevy heißt es, nur Fonds mit einem Vermögen ab 250 Mio. Euro sollten in den Geltungsbereich der Richtlinie fallen.

Damit würden 15 Prozent aller Hedge-Fonds erfasst, sowie 76 Prozent der Aktiva der in der EU beheimateten Hedge-Fonds. Hinzu kämen 36 Prozent der alternativen Fonds wie etwa offene Immobilienfonds und 96 Prozent des in solchen Fonds angelegten Vermögens. Dagegen sollten Nischen-Fonds, zum Beispiel für Start-ups, nicht erfasst werden. Solche Fonds würden mit den neuen EU-Regeln überfrachtet, heißt es in den Erwägungsgründen zu dem Entwurf, der dem Handelsblatt vorliegt.

Diese Pläne haben offenbar nicht alle EU-Kommissare überzeugt. Es werde nun überlegt, alle Fonds zu erfassen oder die Schwelle niedriger anzusetzen, hieß es in Brüssel.

Die Kommission will den Richtlinienentwurf zu Hedge-Fonds und Private Equity am kommenden Mittwoch vorlegen. Kommissar McCreevy hatte sich zuvor lange dagegen gewehrt, überhaupt Regeln für diese bisher überhaupt nicht regulierte Anlageklasse zu erlassen. Er musste dann aber unter dem Druck der großen EU-Staaten doch ein Gesetzentwurf ausarbeiten.

Der Entwurf sieht kaum Einschränkungen für die Geschäftstätigkeit von Hedge-Fonds vor und stößt deshalb im Europaparlament auf Kritik. Die Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Europaparlament, Pervenche Berès, moniert zum Beispiel, dass der Entwurf keine Eigenkapitalanforderungen für die Fonds enthält.

Ruth Berschens leitet das Korrespondenten-Büro in Brüssel.
Ruth Berschens
Handelsblatt / Büroleiterin Brüssel
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%