Rüstungsbündnis

Deutschland und Frankreich bauen Kampfpanzer

Die Zeit des Kampfpanzers „Leopard 2“ läuft ab. Deutschland und Frankreich wollen nun einen Nachfolger entwickeln, bis 2018 soll ein Konzept stehen. Hintergrund ist auch der Zusammenschluss zweier Rüstungsfirmen.
1 Kommentar
Deutschland und Frankreich wollen den Nachfolger für den 36 Jahre alten Kampfpanzer „Leopard 2“ gemeinsam entwickeln. Quelle: dpa
Zukunft nach dem Leopard

Deutschland und Frankreich wollen den Nachfolger für den 36 Jahre alten Kampfpanzer „Leopard 2“ gemeinsam entwickeln.

(Foto: dpa)

BerlinDeutschland und Frankreich bereiten gemeinsam die Entwicklung eines neuen Kampfpanzers vor. Zwischen beiden Ländern seien bereits Anforderungen an einen Nachfolger für den 36 Jahre alten „Leopard 2“ für die Zeit ab 2030 abgestimmt worden, heißt es in einem Schreiben des Bundesverteidigungsministeriums an den Bundestag, das der Deutschen Presse-Agentur und „Spiegel Online“ vorliegt. „Aufbauend auf diese Ergebnisse werden im Zeitraum 2015 bis 2018 Technologien und Konzepte in gemeinsamen Studien unter Einbeziehung der deutschen Industrie untersucht.“

Der „Leopard 2“ wird von dem deutschen Unternehmen Krauss-Maffei Wegmann (KMW) gebaut, das noch in diesem Jahr mit dem französischen Rüstungskonzern Nexter Systems fusionieren soll. Zusammen kommen die Firmen auf einen Umsatz von rund zwei Milliarden Euro und mehr als 6000 Mitarbeiter.

Panzer, Scheichs und Explosionen
Die Waffenprotzshow von Dubai
1 von 13

Die „International Defence Exhibition and Conference“ in Abu Dhabi gilt als eine der größten Waffenmessen der Welt. Zum Auftakt fahren die Scheichs groß auf. Hier demonstriert die Fliegertruppe „Al Fursan“, die Ritter, ihre Flugkünste.

Häuserkampf mit schwerem Gerät
2 von 13

Für die Eröffnungsfeier hat die Armee des Wüstenstaats auch einen Schützenpanzerwagen im Einsatz. Hier wird ein Häuserkampf simuliert, der in vielen Städten im Nordirak bittere Realität ist.

Skurrile Spiele
3 von 13

Um die eigene Waffentechnik in Szene zu setzen wird auch eine Geiselnahme simuliert. Angesichts der brutalen Vorgehensweise des Islamischen Staats in Syrien und im Irak eine schrecklich reale Simulation.

Dubais Truppen in Gefechtsbereitschaft
4 von 13

Ein Soldat der Truppe der Vereinigten Arabischen Emirate bei der Eröffnungsfeier demonstriert seine Schießkünste.

Schusswechsel mit Kampfhubschraubern
5 von 13

Auch Kampfhubschrauber kommen bei der Übung zum Einsatz. Viel Waffentechnik kommt aus den USA und Europa.

Heißer Reifen
6 von 13

Nicht das A-Team, sondern ein feuerfester Truck, der jeder Explosion trotzt. An Spezialeffekten geizen die Scheichs bei ihrer Waffenshow nicht.

Mit dem Panzer ins Gefecht
7 von 13

Selbst schwere Panzer fehlen in der Show nicht. Die Exporte in die Wüstenregion sind in Deutschland umstritten.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Rüstungsbündnis: Deutschland und Frankreich bauen Kampfpanzer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • >> Deutschland und Frankreich bauen Kampfpanzer >>

    Dieses Geschoß wird sich am Besten für Unterwassereinsätze eignen !

    Zur Freude von Flinten-Uschi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%