Russisch als Amtssprache?: Historisches Sprachenreferendum in Lettland

Russisch als Amtssprache?
Historisches Sprachenreferendum in Lettland

In Lettland waren die Bürger am Samstag aufgerufen, in einem historischen Referendum darüber zu entscheiden, ob Russisch zur zweiten Amtssprache aufgewertet werden soll. Beobachter rechnen mit einem Scheitern.
  • 2

RigaDie russische Minderheit in Lettland argumentiert, durch eine Aufwertung des Russischen zur Amtssprache würden 20 Jahre der Diskriminierung rückgängig gemacht. Ethnische Letten sehen in der Volksabstimmung hingegen den Versuch, die Unabhängigkeit des Landes zu beeinträchtigen. Beobachter rechneten mit einem Scheitern des Referendums.

Russen machen in Lettland rund ein Drittel der Bevölkerung aus. In dem Baltenstaat leben rund 2,1 Millionen Menschen.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Russisch als Amtssprache?: Historisches Sprachenreferendum in Lettland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Bin ganz ihrer Meinung.Wie kann man von einem Volk erwarten,dass es für die Sprache eines jahrzehntelangen brutalen Besatzers stimmt.

  • Russen-Herrschaft bedeutet glatzköpfige Mafiosis in alten 5er BMW`s entscheiden über dein Leben. Wo immer die Russen die Schwelle von 20% überschreiten führt es zu Hass, Armut und einer grauen elenden Existenz.

    Gott sei dank haben die Letten gegen die Russen abgestimmt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%