Russland-Nato-Beziehungen Nato-Chef sieht Russland nicht als Gefahr

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg beschwichtigt: Russland stelle „keine unmittelbare Bedrohung“ dar, insbesondere weil die Nato den Kreml glaubwürdig abschrecke. Im Baltikum sieht man das indes ganz anders.
6 Kommentare
Jens Stoltenberg mit Weitblick: „Wir sehen keine unmittelbare Bedrohung gegen irgendeinen Nato-Alliierten.“ Quelle: AFP
Nato-Generalsekretär Stoltenberg

Jens Stoltenberg mit Weitblick: „Wir sehen keine unmittelbare Bedrohung gegen irgendeinen Nato-Alliierten.“

(Foto: AFP)

BrüsselVon Russland geht nach Einschätzung des Nato-Generalsekretärs Jens Stoltenberg aktuell keine Gefahr für Bündnispartner aus. „Wird es einen Konflikt mit Russland geben? Wir sehen keine unmittelbare Bedrohung gegen irgendeinen Nato-Alliierten“, sagte der Norweger am Montag in Brüssel vor Europaabgeordneten. Ein Grund dafür sei die „glaubwürdige Abschreckung“, die das westliche Verteidigungsbündnis sicherstelle.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

6 Kommentare zu "Russland-Nato-Beziehungen: Nato-Chef sieht Russland nicht als Gefahr"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Italiener verlangen eine teilwiese Aufhebung der Russland-Sanktionen bereits im Juni.
    -
    Statt zu fordern, sollte Italien aus der EU und aus der Nato austreten!
    (Und wir sollten nicht erst warten, bis auch bei uns das Chaos ausbricht!)
    -
    Hier hilft nur: Das Lager wechseln!
    Übler als mit den Amis und Engländern, wird es mit den Chinesen und Russen auf keinen Fall!

  • Die Italiener verlangen eine teilwiese Aufhebung der Russland-Sanktionen bereits im Juni.
    -
    Statt zu fordern, sollte Italien aus der EU und aus der Nato austreten!
    (Und wir sollten nicht erst warten, bis auch bei uns das Chaos ausbricht!)
    -
    Hier hilft nur: Das Lager wechseln!
    Übler als mit den Amis und Engländern, wird es mit den Chinesen und Russen auf keinen Fall!

  • http://www.initiative.cc/Artikel/2010_02_13_kriege_usa.htm

    Unbedingt anschauen…hier sieht man die ganzen Schadtaten dieser USA.

    Nach 1945 habe sie in Ihren Kriegen mindestens 45 Millionen Menschen umgebracht…von den zahllosen Krüppel und zerstörten Länder ganz zu schweigen.

    Ex-Bundesminister: Deutschland ist fest im Griff der USA https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9MHikgsYt7U

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen. Es ist ebenso entlarvend, wie das Buch England, die Deutschen...

    Video hier anklicken : https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=oaL5wCY99l8

  • Anders als in USA oder auch bei uns in Deutschland wird in Russland der Präsident direkt vom Volk gewählt.

    In den USA wählt das Volk nur Wahlmänner, die dann einen Präsidenten auskungeln ….einmal einen von der Waffen Lobby (W.Bush) und dann einen von der Wall Street (Obama)

    Hier bei uns entscheidet dann letztlich der Bundestag, bzw. die Parteien wer auf den Thron gehoben wird, wobei ja so einige Gerüchte sagen, dass zuvor die Amis ihr OK zur Person noch geben müssen !?!?!?

    Da kann man sich letztlich fragen wo mehr Demokratie herrscht….hier im Westen oder in Russland !?!?!

  • Balten gegen NATO Generalsekretär!
    Wer hat denn nun recht? Spielt doch keine Rolle! Mag sich jeder doch seinen Teil denken. Die Nato will doch mit Russland nur spielen. Deswegen brauchen die Balten doch keine Angst haben. Manchmal befürchten die kleinen,,zu Schaden zu kommen, wenn sie mit dem Riesen balgen. Müssen die eben etwas vorsichtiger sein.

  • Russland hat Dänemark mit Atomwaffen gedroht, wenn sich Dänemark am Raketenabwehrsystem der Nato beteidigt.

    Quelle: Report München vom 24.03.2015

    Sehr bedenklich!

    Schönen Abend noch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%