Russland
Putin-Partei gewinnt Regionalwahlen

Die Partei des russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin hat sich bei den Regionalwahlen durchgesetzt, die in Russland als erster großer Stimmungstest seit Beginn der Wirtschaftskrise gewertet wurden. Putins Partei Vereinigtes Russland kam bei den Wahlen für neun Regionalparlamente auf Stimmenanteile zwischen 49 und 79 Prozent.

HB MOSKAU. Dies teilte die Wahlkommission am Montag nach Auszählung der meisten Stimmen mit. Die oppositionellen Kommunisten folgten mit Abstand auf Platz zwei. Die Regierung gründete die Partei Vereinigtes Russland während Putins Amtszeit als Präsident. Die Partei dominiert bereits das Nationalparlament und die Medien.

Nachdem sich Putin und auch noch Präsident Dmitrij Medwedjew während eines insgesamt zehn Jahre dauernden Aufschwungs auf eine breite Unterstützung verlassen konnten, hat die Wirtschaftskrise mittlerweile auch Russland fest im Griff: Millionen Russen haben ihren Arbeitsplatz verloren, der Rubel hat im Vergleich zum Dollar an Wert eingebüßt. In den vergangenen Wochen war es auch aus Unmut über die Regierung vermehrt zu Protesten gekommen.

Die Opposition kritisierte die jüngsten Regionalwahlen als unfair. Bei der Abstimmung waren 20 Mio. der rund 142 Mio. Russen stimmberechtigt. In den beiden größten Städten des Landes, Moskau und St. Petersburg, wurde nicht gewählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%