Russlands Luftangriffe in Syrien
Nur jedes fünfte Bombardement gilt dem IS

Offiziell richten sich Russlands Luftangriffe in Syrien gegen den IS. Kritiker glauben allerdings, dass vor allem andere Rebellengruppen geschwächt werden sollen. Die Nachrichtenagentur Reuters hat genauer hingeschaut.

MoskauNur etwa jeder fünfte nachverfolgbare russische Luftangriff in Syrien gilt der radikal-islamischen IS-Miliz. Zu diesem Ergebnis gelangt die Nachrichtenagentur Reuters nach einer Auswertung von Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau sowie eines Online-Archivs russischer Militärlandkarten. Demnach hat Russland 64 Positionen konkret benannt, die seit den ersten Luftschlägen vor drei Wochen von seiner Luftwaffe angegriffen wurden. Davon befanden sich maximal 15 in Gebieten, die der Islamische Staat (IS) kontrolliert. Dies ergibt sich unter Heranziehung einer Zusammenstellung der Denkfabrik ISW von Standorten rivalisierender Gruppen in Syrien.

Insgesamt hat die russische Luftwaffe seit dem 30. September über 780 Einsätze gegen fast 800 Ziele in Syrien geflogen. Die Reuters-Analyse bezieht sich nur auf Einsatzorte, die vom russischen Verteidigungsministerium als Ziele der Luftwaffe konkret namentlich ausgewiesen wurden. Seit Montag griffen die Kampfjets sechs benannte Stellungen an, von denen laut der Reuters-Analyse keine einzige in IS-kontrollierten Gebieten lag.

Russische Vertreter haben Vorwürfe zurückgewiesen, wonach mit dem Militäreinsatz in erster Linie Syriens Präsident Baschar al-Assad gestützt werden soll. Sie haben mehrfach betont, den IS ins Visier zu nehmen, aber auch andere Gruppen, die sie ebenfalls als islamistische Terroristen einstufen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%