Samarra
Zweiter Anschlag auf Goldene Moschee

Extremisten haben am Mittwoch in der nordirakischen Stadt Samarra erneut einen Sprengstoffanschlag auf die Goldene Moschee verübt. Sie ist eine der wichtigsten Wallfahrtstätten der Schiiten.

HB SAMARRA. Nach Polizeiangaben wurden die beiden Türme der Moschee (Minarette) vollständig zerstört. Ein erster Anschlag auf die Goldene Moschee, bei dem die Kuppel des Bauwerks beschädigt wurde, hatte im Februar 2006 eine verheerende Welle der Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten ausgelöst, die bis heute anhält.

Schiitische Geistliche hatten der Regierung nach dem ersten Anschlag Vorwürfe gemacht, weil sie sich mit der Reparatur der goldenen Kuppel viel Zeit gelassen habe. Die Grabmoschee beherbergt die Reliquien von zwei Imamen der Schiiten, die Bevölkerungsmehrheit stellen und vom Regime Saddam Husseins unterdrückt wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%