Schäuble greift Tsipras-Regierung an
„Alles Vertrauen zerstört“

Wolfgang Schäuble keilt gegen Athen: Der Bundesfinanzminister findet harte Worte für die griechische Regierung. Er wirft Premier Tsipras auch vor, die griechischen Bürger zu belügen. Der reist demnächst nach Berlin.
  • 20

Berlin/AthenMitten in einer aufgeheizten Stimmung wegen der griechischen Schuldenkrise kommt der Athener Regierungschef Alexis Tsipras zu einem ersten offiziellen Besuch nach Berlin. Tsipras habe die Einladung von Kanzlerin Angela Merkel zu einem Besuch am kommenden Montag angenommen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag mit. Merkel hatte am Nachmittag mit Tsipras telefoniert. Zugleich redete Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble nach den jüngsten Verwerfungen schonungslos Klartext.

Er warf der griechischen Regierung vor, das Vertrauen seiner europäischen Partner komplett zerstört zu haben. Bis November sei Athen auf einem Weg gewesen, der aus der Krise hätte führen können. Das sei vorbei.

„Sie haben alles Vertrauen zerstört. Das ist ein schwerer Rückschlag“, sagte Schäuble am Montag in Berlin. Das Konzept von Athens Regierungschef Alexis Tsipras werde „so nicht funktionieren“. Er kenne niemanden in den internationalen Institutionen, der ihm sagen könne, was Athen eigentlich vorhabe. Schäuble warf der Syriza-Regierung auch vor, die Bürger in Griechenland zu belügen.

Griechenland ist bei der Haushaltssanierung nach Angaben der neuen Regierung im vergangenen Jahr weit hinter den Zusagen an seine Gläubiger zurückgeblieben. Der Primärüberschuss, bei dem Zinskosten nicht berücksichtigt werden, erreichte schätzungsweise nur 0,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), wie das Finanzministerium am Montag mitteilte.

Die konservative Vorgängerregierung hatte 1,5 Prozent als Zielmarke ausgegeben und mit den internationalen Geldgebern des schuldengeplagten Euro-Staats vereinbart. Die neue Schätzung fuße auf vorläufigen Daten, teilte das Finanzministerium mit. Demnach nahm der Staat im vergangenen Jahr 3,9 Milliarden Euro weniger ein als erwartet.

Selbst wenn für 2014 Zahlungen berücksichtigt würden, die erst Anfang 2015 geflossen seien, würde der Primärüberschuss immer noch nur etwa 0,6 Prozent des BIP erreichen, sagte ein Vertreter des Finanzministeriums der Nachrichtenagentur Reuters.

In den vergangenen Tagen hatte sich bereits gezeigt, wie angespannt die Etatlage der griechischen Regierung ist: So fiel der Primärüberschuss auch in den ersten beiden Monaten dieses Jahres nach Angaben des Finanzministeriums geringer aus als erwartet.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schäuble greift Tsipras-Regierung an: „Alles Vertrauen zerstört“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • >> Bis November sei Athen auf einem Weg gewesen, der aus der Krise hätte führen können. >>

    Bis November hat das " Sparschweinchen im Wägelchen " es auch mit den korrupten Griechischen Kleptokraten zu tun.....da war auch der Weg gut !

    Einerseits bezeichnet dieser senile Greis die Regierungen des letzten Jahrzehnts in Griechenland als "verlogene Eliten",

    andererseits bescheinigt er ihnen einen Guten Weg, den er mit diesen Oligarchen gegangen sei.....?

    Was nun, Finanzexperte Schäuble......verlogene Gestalt im Rolli ?

    Der rollt jetzt unweigerlich seinem logischen Ende entgegen......und geht in die Geschichte Deutschlands als "Sparschweinchen im Wägelchen" ein,

    der diesem Lande mit 2,2 Billionen € Schulden das Größte Fiasko aller Zeiten verpasst hat ! Selbst konnte er ja nicht Kanzler werden, nach dem er in der Spendenaffäre verwickelt war und Bargeld im Köfferchen verschoben hat.

    Nun bediente man sich eines einfachen Tricks :

    man setzte auf den Kanzlerstuhl eine ahnungslose Hilfskraft aus dem Osten, eine Praktikantin wenn man will, und zog die Strippen aus dem Hintergrund !

    Das war Schäubles Werk. So hat dieser Greis das Volk gelenkt und seit einem Jahrzehnt beschissen ! Unseren Wohlstand nach EUtopia verschoben und selbst üppig aus dem Steuertrog des Volkes genuckelt.

    Die Erfindung mit dem ESM, bei dem er auch noch Gouverneur mit Millionen € Vergütung, die er nicht zu deklarieren und zu versteuern braucht, kam ihm sehr gelegen,

    Das ist die Krönung für den Verbrecher, der mittels einer utopischen Ideologie eines Europäischen Staates, der NIEMALS Realität werden kann, sich auf Kosten seines Volkes bereichert und es ins Verderben führt.




  • Brief Angela Merkel (Auszug): "... Mehrere Jahrzehnte nach Kriegsende kommen heute keine neuen Reparationsleistungen mehr in Betracht. ..."

    http://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/auflistung-der-reparationszahlungen-aus-dem-1-2-weltkrieg-27151

    WARUM ZAHLEN WIR NUN DOCH ERNEUT REPARATIONEN, FRAU MERKEL ????

    ---

    SEHR LESENSWERT !

    Ist Deutschland garkein Staat ? Gibt es "Deutsche" garnicht ". Darf es uns garnicht geben ? Sind wir "ferngesteuert und besetzt" ?

    buergerstimme.com/Design2/2015/03/die-deutsche-frage-aus-us-sicht/

    www.neopresse.com/politik/stratfor-direktor-friedman-us-hauptziel-seit-einem-jahrhundert-ist-ein-deutsch-russisches-buendnis-zu-verhindern/

  • >> „Sie haben alles Vertrauen zerstört. Das ist ein schwerer Rückschlag“, sagte Schäuble am Montag in Berlin. >>

    Der Finanz-Gnom bekommt es zunehmend mit der Angst zu tun, dass seine Machenschaften mit der korrupten Griechischen Elite sukzessive auffliegt, um so mehr, in dem sich die neue Griechische Regierung mit der Angelegenheit zunehmend vertraut macht und die kriminellen Absprachen transparent gemacht werden und auffliegen.

    Die Griechische Verschuldung kam nicht über Nacht.....und diese Verschuldung ist NICHT NUR seitens der Griechen entstanden.

    Im Geldverkehr gibt es wie in jeder anderen Geschäft auch immer zwei Partner....Geldgeben und Geldnehmer. Und diese beiden Partner stecken beim Vertragsabschluss auch immer unter einer Decke !

    Die ganzen kriminellen Machenschaften au dem Rüstungsbereich ( Schmiergeldzahlungen an deutsche Manager und Politiker ), aus den von der EUtopia kreierten Pseudo-Entwicklungsprojekten ( die auch nur Korruptionsstrukturen darstellen ), alles wird aufgearbeitet und wird auffliegen und die Deutsche Politik sehr belasten.

    Davor HAT DIE Politik DIE HOSE VOLL UND VERSUCHT JETZT DIE NEUE GRIECHISCHE Regierung ZU DISKREDITIEREN und in Abruf zu bringen, um abzulenken, Die Systempresse tut das Weitere.

    Aber die Stunde der Wahrheit naht.....die Griechen haben jetzt einen transparenten Zugang zu allen Unterlagen. Und es wird immer mehr Jauche an die Öffentlichkeit kommen.


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%