Scharfes Vorgehen gegen Aufständische
Offensive in Mossul gestartet

Gemeinsam mit irakischen Sicherheitskräften haben die US-Truppen im Irak am Dienstag eine Offensive gegen Aufständische in der Stadt Mossul begonnen. Damit soll die in der vergangenen Woche in der drittgrößten Stadt des Landes ausgebrochene Gewalt eingedämmt werden.

HB MOSSUL. „Der Angriff hat westlich des Flusses begonnen, um die letzten Zentren aufständischer Kämpfer zu beseitigen“, sagte eine Sprecherin des US-Militärs. „Das ist ein wichtiger Einsatz, um Polizeiwachen in dem Gebiet zu sichern und zu garantieren, dass sie wieder genutzt werden können.“ In Falludscha, wo das US-Militär nach eigenen Angaben die Kontrolle wieder erlangt hat, ist die Zahl ziviler Opfer nach Darstellung der irakischen Regierung gering. Berichte über Versorgungsengpässe für Zivilisten seien übertrieben.

US-Militärsprecherin Angela Bowman sagte, die Truppen seien zu Beginn des Einsatzes in Mossul auf geringen Widerstand gestoßen. Die Ausgangssperre von 16.00 bis 6.00 Uhr bleibe in Kraft. Die fünf Brücken über den Tigris seien weiter gesperrt.

In der vergangenen Woche hatten Dutzende Rebellen die Kontrolle über Teile der Stadt erlangt. Sie griffen Polizeiwachen an, stahlen Waffen und kugelsichere Westen und steckten die Wachen in Brand. Neun der 33 Polizeiwachen wurden gestürmt und einige kurzzeitig von Aufständischen besetzt.

Mehrere hundert US-Soldaten seien im Einsatz gewesen, sagte Bowman. Sie seien von irakischen Nationalgardisten und Angehörigen der Spezialpolizei unterstützt worden. Eine Brigade der US-Truppen - rund 5000 Mann - und eine Brigade der irakischen Nationalgarde stünden zudem bereit.

Die Gewalt in Mossul entbrannte, als die US-Armee vor einer Woche eine Großoffensive gegen Aufständische in Falludscha startete. Beide Städte liegen im so genannten sunnitischen Dreieck, wo der Widerstand gegen die US-geführten Truppen besonders groß ist. Auf die sunnitischen Moslems hatte der gestürzte Präsident Saddam Hussein seine Macht gestützt.

Seite 1:

Offensive in Mossul gestartet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%