Scharm el Scheich
Mubarak lädt zum Araber-Gipfel ein

Nach den schweren Anschlägen vom Samstag in Scharm el Scheich hat Ägyptens Präsident Husni Mubarak die arabischen Staats- und Regierungschefs fürkommende Woche zu einem Gipfeltreffen in die Stadt eingeladen.

HB KAIRO. Es sei dringend geboten, dass die arabischen Staaten eine gemeinsame Position zu der zunehmenden Gewalt im Irak und dem israelisch-palästinensischen Konflikt formulierten, sagte Mubarak am Donnerstag. Der Gipfel soll am Mittwoch stattfinden. Er könnte auch das Image des Ferienortes am Roten Meer aufbessern, das durch die Anschläge, bei denen mehr als 60 Menschen getötet wurden, erheblich gelitten hat.

Ägypten wolle den Gipfel ausrichten, bevor Israel seinen Rückzug aus dem Gaza-Streifen einleite, sagten arabische Diplomaten. Der palästinensische Chef-Unterhändler Saeb Erekat erklärte, er rechne mit einer Teilnahme von Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas. „Die Lage in der Region und die palästinensische Situation macht einen solchen Gipfel notwendig“, sagte Erekat.

Scharm el Scheich war in den vergangenen zehn Jahren wiederholt Tagungsort von Gipfeltreffen, unter anderem palästinensischer und israelischer Staats- und Regierungschefs. Zudem hat sich Mubarak als Vermittler im Nahost-Konflikt Respekt erworben. Am Donnerstag gab der 77-Jährige bekannt, bei der Präsidentenwahl am 7. September für eine fünfte Amtszeit zu kandidieren. Mubarak ist seit 1981 im Amt.

Die Einladung Mubaraks richtet sich an alle 22 Mitglieder der Arabischen Liga. Diplomaten erklärten, bislang hätten elf arabische Staaten ihre Teilnahme zugesagt. Ein Sprecher der Liga räumte ein, dass es einige Zeit in Anspruch nehmen würde, bis die Mitglieder offiziell auf die Einladung reagierten. Dennoch stelle die Vorbereitung des Treffens voraussichtlich kein Problem dar. Zuletzt hatte sich die Arabische Liga im März in der algerischen Hauptstadt Algier versammelt. Auch damals hatte der palästinensisch-israelische Konflikt die Gespräche beherrscht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%