Scharon ändert Meinung
Israel beendet Militäroffensive im Gazastreifen

Israel hat seine Offensive im Gazastreifen beendet und die zusätzlich eingesetzten Truppen abgezogen. Die Panzer wurden in ihre Stellungen zurückbeordert.

HB BERLIN. Israel hat am Freitagabend seine Offensive im nördlichen Gazastreifen für beendet erklärt. Laut einer Stellungnahme der Streitkräfte, zogen sich die Panzer und Bodentruppen aus den bewohnten Gebieten zurück. Die Truppen blieben jedoch im Gazastreifen und würden weiterhin auf palästinensische Raketenangriffe reagieren, hieß es weiter.

Mit der Beendigung der Offensive folgte Ministerpräsident Ariel Scharon einer Empfehlung der Armee, die eine längere Stationierung von Truppen in den dicht bevölkerten palästinensischen Gebieten als zu gefährlich bezeichnet hatte. Scharons hatte noch am Donnerstag Parlamentsabgeordneten mitgeteilt, die Offensive werde fortgesetzt und gegebenenfalls noch ausgeweitet.

Bei den am 29. September begonnenen Kampfhandlungen waren mehr als 100 Palästinenser und drei Israelis ums Leben gekommen. Die Offensive war mit Raketenangriffen auf israelisches Gebiet begründet worden war, bei denen zwei israelische Kinder getötet wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%