Schiff beschlagnahmt - Kapitän in Polizeihaft
Cap-Anamur-Chef in Italien festgenommen

Der Chef der Hilfsorganisation „Cap Anamur“, Elias Bierdel, ist am Montagabend zusammen mit dem Kapitän des gleichnamigen Flüchtlingsschiffes in Italien festgenommen worden. Das Schiff „Cap Anamur“ wurde zudem nach der Anlandung von 37 sudanesischen Bootsflüchtlingen in Sizilien von den italienischen Behörden beschlagnahmt.

HB ROM/KÖLN. Nach Angaben des „Komitees Cap Anamur“ wurden der Kapitän Stefan Schmidt und „Cap Anamur“-Chef Elias Bierdel nach stundenlangem Verhör in Polizeihaft genommen. Auch der Erste Offizier sei festgenommen worden, meldete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Ihnen wird Begünstigung illegaler Einwanderung vorgeworfen.

Das Schiff durfte am Montag nach langem Tauziehen im sizilianischen Hafen Porto Empedocle anlegen. Die 37 Flüchtlinge an Bord konnten nach dreiwöchigem Aufenthalt auf der „Cap Anamur“ an Land gehen. Die italienische Polizei äußerte den Verdacht, dass die Männer nicht aus dem Sudan kämen, sondern eher aus Nigeria oder Ghana.

Justizminister Roberto Castelli bezeichnet den Fall „Cap Anamur“ als „gefährlichen Präzedenzfall“ für Italien. Es bestehe die Gefahr, dass der Welt der Eindruck vermittelt werde, Italien sei der Schwachpunkt Europas und könne seine Grenzen nicht kontrollieren.

Dem Einlaufen der „Cap Anamur“ in Porto Empedocle vorausgegangen war ein zähes Ringen mit den italienischen Behörden, die dem Flüchtlingsschiff immer wieder die Einfahrt in italienische Gewässer verboten hatten. Kapitän Schmidt hatte damit gedroht, trotzdem einzulaufen, weil sich die Lage an Bord dramatisch zugespitzt habe.

Die illegalen Einwanderer, die in Deutschland Asyl erhalten wollen, wurden nach Informationen der „Neuen Presse“ (Hannover) nicht wie versprochen in ein Aufnahmelager, sondern in ein Abschiebegefängnis gebracht. Ihre Zukunft ist unklar. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums haben sie so gut wie keine Aussichten, in Deutschland Asyl zu erhalten.

Seite 1:

Cap-Anamur-Chef in Italien festgenommen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%