Schnelle Entscheidung: France-Telecom-Chef ist neuer Superminister

Schnelle Entscheidung
France-Telecom-Chef ist neuer Superminister

Der Nachfolger des zurückgetretenen französischen Wirtschafts- und Finanzministers steht fest. Präsident Chirac ernannte Thierry Breton.

HB BERLIN. Der Chef von France Telecom ist Nachfolger des zurückgetretenen französischen Wirtschafts- und Finanzministers Hervé Gaymard. Wie das Präsidialamt von Staatspräsident Jacques Chirac am Freitagabend in Paris mitteilte, wurde Thierry Breton bereits ernannt.

Der erfahrene Breton war bereits im November 2004 für den Ministerposten im Gespräch gewesen, als dann Gaymard Minister wurde. Breton (Jahresgehalt als Konzernchef: 900.000 Euro) sollte damals die Aufgabe weiter verfolgen, France Télécom auf Vordermann zu bringen. Als Minister verdient Breton nun 140.000 Euro netto im Jahr.

Gaymard war wegen der so genannten Dienstwohnungs-Affäre zurückgetreten. Die Wochenzeitung «le Canard enchaîné» hatte enthüllt, dass er bei der Auswahl seiner Dienstwohung gewissermaßen einen tiefen Griff in die Staatskasse getan hat: 600 Quadratmeter in bester Pariser Wohnlage, Mietpreis 14.000 Euro monatlich, für denselben Mann, der die Staatsausgaben besonders radikal einschränken will - mit Folgen für viele kleine Leute.

Der 44-jährige Gaymard gilt als enger Gefolgsmann von Staatspräsident Jacques Chirac und war von diesem Ende November zum Nachfolger von Nicolas Sarkozy ernannt worden. Sarkozy hatte damals auf Drängen Chiracs zu Gunsten des Vorsitzes der Regierungspartei UMP auf sein Ministeramt verzichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%