Schuldenkrise: Asmussen warnt vor Staatspleite Zyperns

Schuldenkrise
Asmussen warnt vor Staatspleite Zyperns

Zypern dürfe man nicht einfach pleite gehen lassen, fordert EZB-Direktor Jörg Asmussen. Die Risiken seien nicht vorhersehbar und selbst ein so kleines Land könnte systemrelevant sein.
  • 14

BrüsselEZB-Direktor Jörg Asmussen hat die Regierungen der Euro-Zone davor gewarnt, Zypern die beim Euro-Rettungsschirm ESM beantragten Milliarden-Hilfen zur Stabilisierung seines Staatshaushalts zu verweigern.

Das Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) sagte der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag in Brüssel: „Eine ungeordnete Entwicklung in Zypern könnte die im vergangenen Jahr gemachten Fortschritte bei der Stabilisierung der Euro-Zone unterminieren.“ Das Land sei klein, könne aber dennoch systemrelevant für die gesamte Euro-Zone sein.

Die zyprische Regierung hatte beim ESM Hilfen von gut 17 Milliarden Euro beantragt, vornehmlich, um seine Banken zu stabilisieren. In der Euro-Zone wird kritisiert, die Regierung unternehme zu wenig, um die EU-Geldwäschestandards einzuhalten.

Asmussen sagte am Rande eines EU-Finanzministertreffens, normalerweise würde man annehmen, dass die Folgen einer Pleite Zyperns begrenzt wären. „Aber man sollte auch erkennen, dass die Lage nicht normal ist“, warnte er: „Die Lage (in der Euro-Zone) ist noch immer fragil.“ So könnte eine ungeordnete Entwicklung in Zypern Griechenland in Mitleidenschaft ziehen, was wiederum für Staatsanleihen anderer Länder negative Folgen haben könnte.

„Vor diesem Hintergrund erwarte ich, dass eine Entscheidung über den Hilfsantrag Ende März fallen könnte“, sagte Asmussen. Dabei müsse auch die Geldwäscheproblematik geklärt werden.

Kommentare zu "Asmussen warnt vor Staatspleite Zyperns"

Alle Kommentare
  • Es geht nicht um eine Pleite Zyperns... es geht darum, dass die Banken Zyperns sich komplett verzockt haben und aufgelöst werden müssen.

    Die noch vorhandenen "Assets" sind in eine Bad Bank zu übeführen. Für die in Zypern abzuwickelnden Bankgeschäfte reicht eine (neu zu gründende) Genossenschaftsbank.

  • Wenn ein Bankräuber 20000 Euro erbeutet, weil er selbstlos eine andere Person vor der Pleite retten will, dann kommt er natürlich dennoch in den Knast.

    Wenn die Führungselite Verträge ins Gegenteil verkehrt, Steuergeld per illegalem ESM veruntreut, illegal zinslose Kredite gewährt (Kosten durch Inflation trägt der deutsche Steuerzahler) dann ist jede Moral verloren gegangen.

    Aber nichts bleibt ohne Folgen. Der CDU haben in Niedersachsen genau die 3-4 % der Wähler gefehlt, die die CDU mit der Veruntreuung der Steuergelder durch Geldkoffer-Gauner Schäuble vergrault hat. Diese alternativlose Rettung, egal wie teuer oder egal wie illegal, überzeugt immer weniger konservative Kräfte.



  • ... Bedenkt, liebe Buntröckler, die Staatspleite Zypern führt unter Umstanden zur Destabilisierung Oligarchenrussias, und dies kann kein Putinfreund wollen.

    Zypern verzockte sich in gigantischen Ebenen, ebenso Griechenland-Hellas. Wir zahlen.... Und zwar sehr bald.

  • Neues aus Absurdistan (EZB)
    =====================
    Asmussen warnt vor einen Pleite der Steueroase und Geldwaschanlage Zypern.
    Nach seiner Meinung ist Zypern SYSTEMRELEVANT!!!
    Somit ist eine Rettung russischen Schwarzgeldes mit deutschem Steuergeld ALTERNATIVLOS!!!

    Wer ist eigendlich dieser Asmussen?
    Zitat:
    Während seiner Zeit als Abteilungsleiter saß Asmussen als Vertreter des Bundes im Aufsichtsrat der Mittelstandsbank IKB, die im Sommer 2007 infolge der Krise am US-amerikanischen Subprime-Markt in eine Schieflage geraten war und zu deren Rettung die staatseigene Förderbank KfW Milliarden zur Verfügung stellen musste. Asmussen setzte sich dabei massiv dafür ein, die Papiere zu kaufen, die später die Krise der IKB auslösten.[5]

    Außerdem saß er als Vertreter des BMF auch im Verwaltungsrat der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Asmussen war des weiteren Mitglied im Gesellschafterbeirat der Lobbyorganisation True Sale International GmbH (TSI), die sich für die Entwicklung des deutschen Asset Backed Securities-Marktes einsetzt.[6] Probleme mit Asset Backed Securities sind eine der Hauptursachen der Finanzkrise ab 2007.
    Zitat Ende:
    Quelle: Wikipedia

  • Asmussen sickerte als Vertreter der "True Sale Int." in das BMF ein. Zweck der TSI:
    Ausweitung des Verbriefungsmarktes (dessen ABS-Produkte den Kern der Subprimekrise bilden).
    TSI-Gesellschafterbeirat Asmussen agitierte als BMF-Abteilungsleiter für die Aufweichung von Prüfpflichten. So 2006 in der "Zeitung für das gesamte Kreditwesen":
    Das BMF müsse darauf achten, "dass den Instituten keine unnötigen Prüf- und Dokumentationspflichten entstehen, wenn sie in "gängige" ABS-Produkte mit gutem Rating investieren".
    Pech für die IKB, die an diesen Produkten erstickte: ABS-Lobbyist war dort Aufsichtsrat, als Vertreter des Bundes.
    Bizarr: Steinbrück setzte den Lobbyisten als Bankenretter ein+erhob ihn zum Staatssekretär. Der führte seinen Minister prompt in der HRE-Rettungsnacht vor - mit bekannten Folgen. Später übernahm Asmussen auch die Vertreterrolle für Steinbrücks Nachfolger Schäuble.
    Ob Bafin, SoFFin, Wirtschaftsfonds Deutschland oder EZB:
    Asmussen ist Garant für lobbygerechte Lösungen.

  • Nach einer Schamfrist - knapp 2 Tagen nach der Niedersachsen-Wahl - ist also auch Zypern 'systemrelevant' und mus 'alternativlos gerettet' werden ... - Wer hätte das vorher auch nur gedacht, :-D

    >> selbst ein so kleines Land könnte systemrelevant sein. <<
    Verbriefungskönig Asmussen hält sich wahrscheinlich auch selbst noch für 'systemrelevant', *lol*

    Dass dieser Mann - als einer der maßgeblichen ABS-Promoter von Eichels Gnaden faktisch einer der Krisenverursacher dt. Landesbanken betreffend - überhaupt noch nur Gehör findet, ist ... erschreckend.

  • Oh wie gruselig. Soll man über diesen Asmussen nun lachen oder heulen?

    Na klar – ein Schmetterlingsschlag im Regenwald kann ganz sicher einen Sturm auf der anderen Seite des Globus auslösen –in Papua-Neuguinea z.B.
    Rein physikalisch haben Sie Recht, Herr Asmussen.

  • Der Asmussen...hat jetzt seinen Sprechzettel vorgetragen. Das Gelächter aus Paris und Athen, zusammen mit dem Grinsen des Draghis, über diesen erneuten Fischzug, wird die Merkel gewiß nicht stören.

    Nichts anderes war zu erwarten.

    Der Deutsche Steuerzahler wird geplündert für dem Russischen Volk gestohlene Milliarden, die die findigen Griechen auf Zypern eingesackt und verdaddelt haben.

  • Und noch was: Falls Ihr gerade nicht wisst, ob Ihr erpressbar seid oder nicht, gehört Euer ganzer Hühnerhaufen wegen grober Pflichtverletzung gefeuert und verklagt.

  • Hallo Eurozone,
    bitte unternehmt mal etwas gegen Eure ständige Erpressbarkeit. Wenn Euch tatsächlich zypriotische Gauner erpressen könnten, denn stimmt doch Euer ganzes Geschäftsmodell hinten und vorne nicht!
    Niemand würde in eine Bank investieren, die von jedem Sparbuchinhaber erpresst werden könnte, aber in die Eurozone soll jemand investieren? Entweder ist Zypern nicht wirklich systemrelevant oder Ihr seid Dilettanten. Falls Ihr nicht wisst, ob Ihr erpressbar seid, gehört gefeuert und verklagt.

Serviceangebote