Seattle
FBI vereitelt Anschlag auf Rekrutierungsbüro

Das FBI hat einen Anschlag auf ein Rekrutierungsbüro der Streitkräfte in Seattle vereitelt. Gegen zwei Männer wurde am Donnerstag Anklage erhoben. Sie hatten Waffen für den Anschlag von FBI-Ermittlern entgegengenommen.
  • 0

SeattleDie Männer waren am Mittwochabend festgenommen worden, als sie Waffen, mit denen sie den Anschlag verüben wollten, von verdeckten FBI-Ermittlern entgegennahmen. Die Waffen waren zuvor unbrauchbar gemacht worden. Den beiden drohen bei einer Verurteilung lebenslange Haftstrafen.    

Die Polizei erfuhr nach eigenen Angaben zu Beginn des Monats von den Plänen, als eine dritte Person, die ebenfalls an dem Anschlag teilnehmen sollte, die Behörden alarmierte. Die Beschuldigten wurden danach sofort beschattet. Ihn wird nun Verschwörung zur Tötung von Beschäftigten des Bundes und illegaler Waffenbesitz vorgeworfen.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Seattle: FBI vereitelt Anschlag auf Rekrutierungsbüro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%