Selbstmordanschläge in gesicherter Grüner Zone
Bagdads Regierungsviertel angegriffen

In Bagdad ist es Selbstmordattentätern am Donnerstag erstmals gelungen, auch Anschläge innerhalb des stark gesicherten Regierungs- und Botschaftsviertels zu verüben.

HB BAGDAD. Mindestens fünf Menschen wurden bei den beiden Attentaten in der so genannten Grünen Zone getötet, darunter drei US-Zivilisten. 18 Menschen seien verletzt worden, teilte die US-Armee weiter mit. Zu beiden Anschlägen bekannte sich eine Gruppe um den Al-Kaida-Verbündeten Abu Mussab al-Sarkaui. Das US-Militär flog Angriffe auf Falludscha, wo sich Al-Sarkaui versteckt halten soll. Die irakische Regierung hatte mit einer Offensive gegen die Stadt gedroht, sollte der Rebellen-Anführer nicht ausgeliefert werden. Eine andere sunnitische Extremistengruppe, die „Armee der Ansar al-Sunna“, gab die Ermordung einer türkischen Geisel bekannt. Bei Samarra wurden zwei türkische und zwei irakische Lastwagenfahrer entführt.

Die Anschläge trafen ein zentral gelegenes Cafe und einen Souvenir-Markt, der stark von US-Soldaten und Zivilisten besucht wird. „Da war alles mit Körperteilen übersät. Es könnten mehr als acht Tote sein, und viele sind verletzt“, sagte kurz nach dem Anschlag ein Mitarbeiter des Krankenhauses, das in der Zone liegt. Das vier Quadratkilometer große Arreal um die ehemaligen Präsidenten-Paläste Saddam Husseins gilt wegen der massiven Vorkehrungen als sicherstes Gebiet im Irak. Seit dem Sturz Saddams werden die dortigen Gebäude der Übergangsregierung sowie die Botschaften der USA und Großbritanniens durch gewaltige Bombenschutzmauern und große US-Militärposten geschützt.

Zu den Anschlägen bekannten sich die „Tauhid und Dschihad Märtyrer-Brigaden“, die von Al-Sarkaui befehligt werdeN. Der Internet-Erklärung zufolge drangen zwei Selbstmordattentäter in die Grüne Zone ein. Sie sollten demnach die US-Botschaft angreifen. Die Gruppe bezeichnete die Attentate als einen ihrer erfolgreichsten Einsätze. Die USA und die irakische Übergangsregierung vermuten Al-Sarkaui und viele seiner Anhänger in Falludscha.

Seite 1:

Bagdads Regierungsviertel angegriffen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%