Selbstmordanschlag
Wieder Tote und Verletzte im Irak

Ein Selbstmordattentäter hat am Mittwoch in der nordirakischen Stadt Tel Afar neun Menschen mit in den Tod gerissen. Mindestens 34 weitere Iraker seien verletzt worden, sagte der Bürgermeister der Stadt, Nadschim al-Juburi.

HB TEL AFAR. Der Attentäter habe sich in einer Gruppe von wartenden Armeebewerbern in die Luft gesprengt. Im nordirakischen Kirkuk starben nach Polizeiangaben bei zwei Angriffen von Aufständischen ein Polizist und ein irakischer Soldat. In Latifija, 65 Kilometer südlich Bagdads, setzten Saboteure eine örtliche Ölpipeline in Brand.

US-Truppen und irakische Sicherheitskräfte hatten in der zweiten Septemberwoche in der Stadt eine Offensive gegen mutmaßliche Terroristen gestartet. Dabei sollen innerhalb einer Woche mehr als 150 Extremisten getötet worden sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%