Selbstmordattentäter
Iraks Vize-Ministerpräsident bei Anschlag verletzt

Der stellvertretende irakische Ministerpräsident Salam Sikam Ali al Subaie ist am Freitag bei einem Selbstmordanschlag verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Bombenattentat seien drei Menschen getötet worden.

dpa BAGDAD. Ein Selbstmordattentäter hat beim islamischen Freitagsgebet in Bagdad versucht, den sunnitischen Politiker zu töten. Die Nachrichtenagentur Aswat al-Irak berichtete unter Berufung auf einen Polizeisprecher, der Attentäter habe fünf Menschen mit in den Tod gerissen, darunter auch Mufid Abdul Sahra, einen Berater Al-Subais. Insgesamt seien 15 Menschen verletzt worden.

Nach Informationen der Agentur war zunächst eine Autobombe vor dem Haus des Vize-Ministerpräsidenten explodiert. Kurz darauf habe sich der Attentäter in einem nahe gelegenen Gebetsraum in die Luft gesprengt, in dem sich der Politiker und andere Männer zum Freitagsgebet versammelt hatten.

Der schiitische Ministerpräsident Nuri al-Maliki hat zwei Stellvertreter, den Kurden Barham Saleh sowie den Sunniten Al-Subai. Al-Subai gehört der Irakischen Konsensfront an. Die Partei ist mit 44 von insgesamt 275 Sitzen die stärkste sunnitische Partei im irakischen Parlament.

Bei Razzien in Bagdad haben amerikanische Soldaten am Freitag unterdessen ein irakisches Entführungsopfer befreit. Der Mann habe Schusswunden im Bein gehabt und sei in einem leeren Haus auf einem Stuhl festgebunden gewesen, berichtete das US-Militärkommando. Bei Razzien in Bagdad, Tadschi und Mossul nahmen amerikanische Soldaten neun mutmaßliche Extremisten gefangen. Wie das Militär weiter mitteilte, starb ein US-Soldat am Donnerstag bei einem Sprengstoffangriff in West-Bagdad.

Seite 1:

Iraks Vize-Ministerpräsident bei Anschlag verletzt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%