Senkung der Körperschaftssteuer
Türkei macht sich für Investoren attraktiver

Die türkische Regierung wird die Körperschaftssteuern deutlich senken. Damit soll die Türkei im Wettbewerb um ausländisches Investitionskapital konkurrenzfähig bleiben. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte am Dienstag in Ankara an, zum 1. Januar 2006 die Körperschaftssteuern um zehn Prozentpunkte auf 20 Prozent zu senken.

ANKARA. „Damit werden wir ausländische Investitionen anziehen und unsere Wettbewerbsfähigkeit mit benachbarten Staaten, EU-Mitgliedern und Beitrittskandidaten stärken“, sagte Erdogan.

Die am Dienstag zunächst mit Verlusten gestartete Istanbuler Börse reagierte auf die Ankündigung mit steigenden Aktienkursen. Bereits zu Beginn dieses Jahres hatte die Regierung den Steuersatz von 33 auf 30 Prozent reduziert. Mit der neuerlichen Senkung geht sie deutlich über ihre bisherigen Pläne hinaus. Noch im September hatte Finanzminister Kemal Unakitan eine Reduzierung des Steuersatzes um „zwei bis drei Prozentpunkte“ angekündigt. Es gilt als wahrscheinlich, dass die Steuerschraube in den kommenden Jahren weiter gelockert wird: bis 2010 könnte der Steuersatz auf 15 Prozent sinken, heißt es in Regierungskreisen. Auf diesem Niveau liegen die Unternehmenssteuern einiger osteuropäischer Länder.

Nach Angaben von Wirtschaftsminister Ali Babacan flossen im ersten Halbjahr 2005 ausländische Direktinvestitionen (FDI) von 2,9 Mrd. Dollar in die Türkei – mehr als im gesamten Vorjahr, als sich die FDI auf 2,8 Mrd. Dollar summierten. In den Jahren davor lagen die FDI in der Türkei bei durchschnittlich einer Mrd. Dollar. Mehrere große, in diesem Jahr abgeschlossene Privatisierungen sind in den diesjährigen Zahlen noch nicht berücksichtigt. So bekam im Juli die saudische Oger-Gruppe den Zuschlag zur Übernahme von 55 Prozent der Fernmeldegesellschaft Türk Telekom. Für die Beteiligung wird Oger in den kommenden Jahren in mehreren Tranchen 6,55 Mrd. Dollar zahlen. Weitere Privatisierungen sind in der Pipeline.

Seite 1:

Türkei macht sich für Investoren attraktiver

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%