Serie reißt nicht ab
Saddam-Richter bei Anschlag ermordet

Bei einem Selbstmordanschlag vor einem Büro der irakischen Armee sind am Mittwoch bis zu 17 Menschen getötet worden. Das berichteten Augenzeugen im nahe gelegenen Jarmuk-Krankenhaus.

HB BAGDAD. Bei Anschlägen und Angriffen von Aufständischen im Irak sind am Mittwoch 17 Menschen ums Leben gekommen. Vor einem Rekrutierungsbüro der Armee im alten Muthanna-Flughafen von Bagdad zündete ein Selbstmordattentäter am Morgen eine Autobombe und riss laut Innenministerium acht Menschen mit in den Tod und verletzte 31.

Bei einem Anschlag in Al-Dura im Süden von Bagdad starben am Mittwoch nach Angaben des Nachrichtensenders Al-Arabija bei einem Angriff auf eine Patrouille sechs Polizisten. Wie die Polizei in Hilla berichtete, kamen am Morgen zwei Polizisten ums Leben, als Aufständische an der Schnellstraße zwischen Latifija und Iskandarija einen Sprengsatz neben einer Patrouille zündeten.

Richter und sein Sohn erschossen

Unbekannte haben in Bagdad einen Richter des Sondergerichts erschossen, das dem gestürzten Machthaber Saddam Hussein dem Prozess machen soll. Das Attentat vom Mittwoch war der erste Anschlag auf einen der etwa 50 Richter und Staatsanwälte des Gerichts in der irakischen Hauptstadt. Die Täter eröffneten das Feuer auf Richter Barawis Mahmud und dessen Sohn, als diese am Morgen ihr Haus verließen, wie das Innenministerium mitteilte. Beide waren sofort tot. Die Polizei wollte untersuchen, ob das Attentat mit der Tätigkeit des Mannes zu tun hatte. Nach Einschätzung des anderen Sohns des Richters war die Tat eindeutig politisch motiviert. Bei zwei Bombenanschlägen auf irakische Soldaten wurden in der Stadt am Morgen zudem 13 Menschen getötet und Dutzende verletzt.

Seite 1:

Saddam-Richter bei Anschlag ermordet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%