Serie von Anschlägen reißt nicht ab
Viele Tote nach Explosion in Bagdad

Bei der Explosion einer Autobombe im Zentrum von Bagdad sind am Dienstagvormittag mindestens 47 Menschen getötet und 114 weitere verletzt worden. Das bestätigte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Bagdad.

HB BAGDAD. Die Explosion ereinigte sich vor dem Präsidium der Polizei von West-Bagdad in der Haifa-Straße. Die US-Armee und das irakische Innenministeriums nannten eine Autobombe als Ursache. In der Gegend, die als Rebellenhochburg gilt, war es am Sonntag zu heftigen Kämpfen zwischen Aufständischen und US-Soldaten gekommen.

Rettungskräfte zogen Tote aus völlig zerstörten Marktständen. Die Straße war übersät mit Kleidungsstücken, Schuhen und Gemüse. Auch abgerissene Körperteile waren zu sehen. Die Explosion riss einen riesigen Krater. Zahlreiche Autos brannten aus. Krankenwagen brachten mit Sirenengeheul die Opfer weg. US-Hubschrauber kreisten über dem Geschehen. „Ich unterhielt mich gerade mit einem Freund, als ich plötzlich nur noch Blut sah und mein Freund lag tot da“, berichtete ein Verletzter. Dem Innenministerium und Augenzeugen zufolge sind möglicherweise zwei Autobomben detoniert. Einige Augenzeugen sprachen von gleichzeitigem Granatfeuer. Innenminister Falah al-Nakib sprach von einer Tat von Terroristen. „Sie zielen auf das irakische Volk und sie versuchen den Irak zu zerstören. Diese Mächten wird es nicht gelingen den Wiederaufbau des Irak zu stoppen.“

Bereits am Sonntag war die Gegend um die Haifa-Straße Schauplatz heftiger Gefechte zwischen Rebellen und US-Streitkräften. Fünf Menschen wurden getötet, als US-Kampfhubschrauber in eine Menge feuerten, die sich um einen verlassenen Schützenpanzer der US-Armee versammelt hatte. Unter den Toten war auch ein Kameramann des arabischen TV-Senders Al-Arabija. Bei zahlreichen Anschlägen waren am Wochenende in Bagdad und anderen Landesteilen mehr als 100 Menschen getötet worden. In den vergangenen Tagen haben sich die Kämpfe zwischen Aufständischen und US-Soldaten intensiviert. Die US-Armee bemüht sich derzeit darum, noch vor den für Januar geplanten Wahlen die Kontrolle über von Rebellen gehaltene Städte wie Falludscha zu erlangen.

Seite 1:

Viele Tote nach Explosion in Bagdad

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%