„Sicherheit des Königreichs unverändert und ernsthaft bedroht“
Brown ruft Briten zu Wachsamkeit auf

Nach dem Bombenfund in London hat der neue britische Premierminister Gordon Brown die Bevölkerung zur Wachsamkeit aufgerufen.

HB LONDON. „Dieser Zwischenfall ruft die Notwendigkeit für alle in Erinnerung, jederzeit auf der Hut zu sein“, sagte Brown am Freitag in London. Die oberste Pflicht der Regierung sei der Schutz der Bevölkerung. Die Sicherheit des Königreichs sei unverändert und ernsthaft bedroht. Großbritannien ist einer der engsten Verbündeten in dem von den USA ausgerufenen Kampf gegen den Terrorismus und im Irak.

Auch an den Börsen sorgte der Bombenfund für Nervosität. Er habe Erinnerungen an frühere Terroranschläge geweckt und die Anleger zur Vorsicht veranlasst, auch wenn es zunächst keine Informationen zu den Hintergründen gab.

Die neue Innenministerin Jacqui Smith berief den Sicherheitsausschuss der Regierung ein. Die Sicherheitsvorkehrungen im Parlament wurden verstärkt. Die Polizei kontrollierte Fahrzeuge, die auf das Gelände wollten. Für Brown und die Ministerin stellte der Bombenfund die erste Herausforderung im neuen Amt dar. Brown hatte seine Regierung am Donnerstag vorgestellt.

Der neu ernannte Justizminister Jack Straw betonte im Radiosender BBC, die Regierung sei früh über den Vorfall informiert worden. Er forderte die Londoner Bürger auf, der Arbeit der Sicherheitsbehörden zu vertrauen.

Seite 1:

Brown ruft Briten zu Wachsamkeit auf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%