Sicherheitslage hat sich verschlechtert
Harsche Kritik an Bush von Ex-Politikern und -Militärs

Mit dem Irak-Krieg hat US-Präsident George W. Bush nach Ansicht früherer Diplomaten und Militärs des Landes die Sicherheitslage der USA verschlechtert.

HB WASHINGTON. „Wir sind alle der Ansicht, dass die Politik der gegenwärtigen Regierung ihrer wichtigsten Verantwortung nicht gerecht wird, nämlich die nationale Sicherheit zu gewährleisten und die Führungsrolle in der Welt zu übernehmen“, heißt es in dem Dokument, das von 27 Persönlichkeiten unterzeichnet wurde. Unter ihnen sind Mitglieder beider großer Parteien, ein früherer CIA-Direktor, zwei ehemalige US-Botschafter in der Sowjetunion und ein früherer Generalstabschef. Ihre Erklärung wurde Mittwoch veröffentlicht.

Mit ihrer Position widersprechen die Unterzeichner einem Hauptargument Bushs in seinem Wahlkampf. Nach seinen Worten sind die USA durch den Sturz des irakischen Machthabers Saddam Hussein sicherer geworden.

Die Gruppe wirft Bush vor, Aufklärungsergebnisse über den Irak manipuliert zu haben, und die USA in „einen schlecht vorbereiteten und teuren Krieg“ geführt zu haben, dessen Ausgang ungewiss sei. Weder die Behauptungen über die fortgesetzte Entwicklung von Massenvernichtungswaffen im Irak noch über Verbindungen zwischen Saddam und der Extremistenorganisation El Kaida seien bewiesen worden.

Bush habe mit seiner auf Gewalt setzten Außenpolitik zudem traditionelle Verbündete vor den Kopf gestoßen. „Niemals in den zwei und ein Viertel Jahrhunderten unserer Geschichte waren die Vereinigten Staaten unter den Nationen so isoliert, so gefürchtet und wurden mit so viel Misstrauen betrachtet“, erklärten die Unterzeichner.

Die US-Regierung bestritt den Vorwurf, der Gewalt den Vorzug vor der Diplomatie gegeben zu haben. Sie verwies darauf, dass es allein zum Irak vier einstimmig angenommene Resolutionen des UN-Sicherheitsrates gegeben habe. Er stimme den Unterzeichnern des Dokuments nicht zu, sagte Außenminister Colin Powell.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%