Sieben Verletzte
Bombenexplosion auf Wochenmarkt in Türkei

Bei einer Bombenexplosion auf einem Wochenmarkt in der westtürkischen Hafenstadt Izmir sind am Samstag laut Fernsehberichten mindestens sieben Menschen verletzt worden. Darunter seien zwei Schwerverletzte, meldete der Nachrichtensender CNN-Türk.

HB ISTANBUL. Weil es noch früh war, habe kein großes Gedränge auf dem Markt geherrscht. Die meisten Verletzten seien Händler, die ihre Stände aufgebaut hatten. Durch die Explosion gingen Scheiben umliegender Häuser und geparkter Autos zu Bruch. Der Sprengsatz könnte sich laut Augenzeugenberichten in einer blauen Plastiktüte auf einem Fahrrad befunden haben, das hinter den Marktständen abgestellt war. „Als wir (nach der Explosion) hinsahen, waren das Fahrrad und die Plastiktüte zerfetzt“, sagte ein Markthändler der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu. „Die Verletzten haben wir mit dem Auto ins Krankenhaus gebracht, ohne auf die Ambulanzen zu warten“, sagte ein anderer.

Hinweise auf den oder die Bombenleger und ihre Motive gab es zunächst nicht. Möglicherweise stehe der Anschlag im Zusammenhang mit einer Großdemonstration, die für diesen Sonntag in der drittgrößten türkischen Stadt geplant ist, berichtete CNN-Türk. Wie zuvor in Ankara und Istanbul werden in Izmir Hunderttausende erwartet, die für eine laizistische Türkei und gegen eine schleichende Islamisierung des Staates demonstrieren wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%