Spanien Defizit liegt knapp unter EU-Vorgabe

Die eigentliche Obergrenze beim Defizit für Euroländer liegt bei drei Prozent, die mit der EU vereinbarte Zielgröße für Spanien bei 5,8 Prozent. Das Land hat die Vorgabe eingehalten – und peilt nun die nächste Marke an.
Kommentieren
Laut Spaniens stellvertretender Regierungschefin Soraya Saenz de Santamaria liegt das Defizit des Landes bei 5,7 Prozent. Quelle: dpa
Soraya Saenz de Santamaria

Laut Spaniens stellvertretender Regierungschefin Soraya Saenz de Santamaria liegt das Defizit des Landes bei 5,7 Prozent.

(Foto: dpa)

MadridSpanien hat 2014 die EU-Vorgaben bei der Haushaltskonsolidierung eingehalten. Das Staatsdefizit – also das Finanzloch im Verhältnis zur Wirtschaftskraft – habe bei 5,7 Prozent gelegen, sagte die stellvertretende Regierungschefin Soraya Saenz de Santamaria am Freitag in Madrid. Die ursprünglich mit der EU vereinbarte Zielgröße war 5,8 Prozent.

Später peilte die spanische Regierung dann die Marke von 5,5 Prozent an. Diesen Wert habe man auch in etwa erreicht, wenn man einmalige Sonderausgaben im Gesundheitsbereich ausklammere, sagte Saenz de Santamaria. Die eigentliche Obergrenze beim Defizit für Euroländer hingegen liegt bei drei Prozent.

Spaniens Sozialisten gewinnen Stimmungstest

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Spanien: Defizit liegt knapp unter EU-Vorgabe"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%