Spanier könnten schnell ersetzt werden
US-Soldaten errichten Wall um Falludscha

Die Bewohner der westirakischen Stadt Falludscha haben sich mit der US-Armee auf eine Rahmenvereinbarung zur Beilegung der Krise in der belagerten Aufständischen-Hochburg geeinigt. Der Sprecher der US-Zivilverwaltung, Dan Senor, sagte, das Abkommen sehe unter anderem gemeinsame Patrouillen amerikanischer Soldaten mit irakischen Sicherheitskräften in Falludscha vor.

HB BAGDAD. Der freie Zugang zu den Krankenhäusern der Stadt solle ab sofort wieder möglich sein. Wann genau der Belagerungsring um Falludscha aufgelöst werden soll, sagte er nicht. Die US-Marineinfanterie gab unterdessen bekannt, sie habe den Bau von zwei 1,5 Meter hohen Wällen im Norden und Süden von Falludscha abgeschlossen. Die Wälle seien errichtet worden, „um Schutz vor feindlichem Feuer zu bieten und den Zugang des Feindes zur Stadt zu begrenzen“, hieß es.

In der Umgebung der heiligen Stadt Nadschaf blieb es am Montag ruhig. Die Bewegung des radikalen Schiiten-Predigers Muktada el Sadr hatte wegen der religiösen Feiertage eine Einstellung aller militärischen Operationen bis Mittwoch angekündigt. Dort halten sich wegen des Gedenkens an den Tod des Propheten Mohammed derzeit zwei Millionen schiitische Pilger auf.

Unterdessen versicherte der Sprecher der US-Armee, Mark Kimmitt, in Bagdad, dass der angekündigte Abzug der spanischen Truppen zu keinen militärischen Problemen führen werde : „Es wird zu keinem Zeitpunkt in der Region ein Sicherheitsvakuum geben“. Die Spanier planten keinen überstürzten, sondern einen geordneten Abzug und könnten schnell ersetzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%