Spannungen programmiert
Pakistan testet atomwaffenfähige Rakete

Pakistan hat eine atomwaffenfähige Rakete getestet, die alle wichtigen Städte seines Erzrivalen Indien erreichen kann. Die zweistufige Shaheen-II-Rakete könne alle Typen von Sprengköpfen bis zu 2 000 Kilometer weit tragen, teilte das pakistanische Militär am Dienstag mit.

HB ISLAMABAD. Der Atom- und Raketenexperte Samar Mubarak Mand sagte, die volle Reichweite der Rakete sei sogar noch höher. Indien reagierte nicht sofort auf den Raketentest. Die beiden Länder haben seit ihrer Unabhängigkeit von Großbritannien 1947 drei Mal Krieg gegeneinander geführt. In jüngster Vergangenheit hatte sich das durch den Konflikt um die Himalaya-Region Kaschmir belastete Verhältnis beider Staaten entspannt.

„Die volle Reichweite (der Rakete) beträgt 2 500 Kilometer“, sagte Mand im Fernsehsender Geo. „Wir haben sie bis zur Grenze unserer Hoheitsgewässer gefeuert, die etwa 2 000 Kilometer entfernt ist.“ Mand ist einer der Entwickler der pakistanischen Atombombe. Pakistan hat sein Waffenprogramm als Reaktion auf das Rüstungsprogramm Indiens bezeichnet. Beide Länder verfügen über Atomwaffen.

Das pakistanische Militär teilte mit, die Nachbarländer seien als vertrauensbildende Maßnahme über den Raketentest informiert worden. Die Shaheen-II-Rakete übertrifft nach pakistanischen Angaben die Reichweite der Ghauri-Rakete, die mit 1 500 Kilometern bislang die größte Reichweite hatte. Experten vermuten, dass Pakistan die Ghauri-Rakete mit nordkoreanischer Hilfe gebaut hat. Die USA haben Nordkorea wie dem Iran und dem Irak unter dem früheren Präsidenten Saddam Hussein vorgeworfen, in den Besitz von Massenvernichtungswaffen gelangen zu wollen.

In der vergangenen Woche hatte Israel eine Vereinbarung mit Indien über die Lieferung eines luftgestützten strategischen Radarsystems geschlossen. Das Phalcon-Radarsystem kann Flugzeuge in einer Entfernung von Hunderten Kilometern orten, Funkübertragungen abfangen und große Teile Pakistans überwachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%