Sparpläne
USA wollen tausende Soldaten aus Deutschland abziehen

Die USA wollen rund 7000 Soldaten aus Europa abziehen. Zwei der vier derzeit in Europa stationierten Kampfbrigaden der Bodenstreitkräfte sollten abgezogen werden, kündigte Verteidigungsminister Leon Panetta an.
  • 14

El PasoDie USA wollen tausende ihrer Soldaten aus Deutschland abziehen. Im Zuge der Einsparpläne beim Militär würden zwei Kampfbrigaden aus Europa abgezogen, sagte Verteidigungsminister Leon Panetta am Donnerstag in einem Interview mit dem Pressedienst seines Hauses, ohne Details dazu zu nennen.

Die USA haben derzeit noch vier Kampfbrigaden in Europa stationiert: drei in Deutschland und eine in Italien. Zu einem Brigade-Team gehören üblicherweise 3000 bis 5000 Mann. Die US-Soldaten in Deutschland sind unter anderem in Bayern und Rheinland-Pfalz stationiert. Die USA wollen ihre Militärausgaben in den kommenden zehn Jahren um 487 Milliarden Dollar senken.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Sparpläne: USA wollen tausende Soldaten aus Deutschland abziehen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Warum halten die Amis Deutschland immer noch besetzt? Das ist gegen jegliches internationales Recht. Die müssen sofort und komplett abziehen. Und ihre Atomaren Massenvernichtungswaffen können die auch gleich mitnehmen.

  • Für die US-Soldaten kommen Israel.-Soldaten.

  • Historische Zeiträume dauern eben etwas länger als vierjährige Wahlperioden nach denen sich die deutsche Politik inzwischen "vorrangig" auszurichten scheint, zumindest in weiten Teilen und den meisten Politikfeldern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%