Spekulationen über angebliche Verwundung
Al-Kaida-Terrorist Sarkawi beruhigt Bin Laden

Der Al-Kaida-Führer im Irak, Abu Mussab al Sarkawi, hat sich in einer Tonbandbotschaft an Osama bin Laden gewandt. Darin demetierte er alle Berichte über seine angeblich schwere Verletzung. Nun häufen sich die Spekulationen, es könne sich bei den Verwundungsgerüchten sogar um einen PR-Gag der Terroristen handeln.

HB KAIRO. „Ich bin jetzt, Gott sei Dank, unter meinen Brüdern und meinem Volk im Irak und führe den Kampf gegen die Kreuzfahrer fort", sagte al Sarkawi in der Botschaft. Trotzdem bleibt unklar, ob die seit drei Wochen kursierenden Gerüchte über die angebliche Verwundung des Terroristenanführers vielleicht doch nur gezielte Fehlinformation waren.

Diese könnte eventuell auch dazu dienen, sein Ansehen unter den Terror-Sympathisanten zu mehren. Denn bei früheren amerikanischen Offensiven in den Städten des Westirak hatten Berichte die Runde gemacht, Al-Sarkawi und seine ausländischen Kämpfer hätten sich jeweils rechtzeitig aus dem Staub gemacht und die lokalen Rebellen alleine in die Schlacht geschickt.

Eine im Kampf gegen US-Truppen im Westirak erlittene Verletzung würde dagegen belegen, dass der Anführer von Kaida al-Dschihad im Zweistromland, wie die Helden der frühislamischen Geschichte, auch selbst an vorderster Front mit dabei ist. Nicht umsonst heißt es in dem neuen Sarkawi-Tonband: „Dies ist die Botschaft eines Soldaten, der im Geschützfeuer an der Front steht“.

Abgesehen von zahlreichen Erklärungen der Islamisten, in denen sie von einer schweren Verletzung des Jordaniers berichten, gibt es bisher nur einen angeblichen Augenzeugen. Ein Arzt im Allgemeinen Krankenhaus von Ramadi will einen Verwundeten, der sich Anfang Mai in der später von US-Soldaten gestürmten Klinik behandeln ließ, als Abu Mussab al-Sarkawi identifiziert haben. Zwar haben inzwischen auch US- Offiziere und die irakische Übergangsregierung behauptet, ihnen lägen Hinweise auf eine Verwundung des Terroristen vor.

Seite 1:

Al-Kaida-Terrorist Sarkawi beruhigt Bin Laden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%