Spekulationen um Gesundheitszustand
Nordkorea: Kim wird bei Militärparade vermisst

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il hat am Dienstag nicht die Militärparade zum 60. Gründungstag des Landes abgenommen und damit neue Spekulationen über seinen Gesundheitszustand genährt.

rtr SEOUL. Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo meldete aus der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang, anders als in den früheren Jahren üblich sei Kim nicht zu der Waffenschau erschienen. In der südkoreanischen Presse kursierten Meldungen, der 66-Jährige habe im vergangenen Monat einen Kollaps erlitten.

Nach Einschätzung einer westlichen Geheimdienst-Mitarbeiterin hat Kim vermutlich einen Schlaganfall erlitten. Er sei bereits vor einigen Wochen erkrankt, sagte die Frau, die namentlich nicht genannt werden wollte. Hinweise auf einen Führungswechsel in dem kommunistisch regierten Land gebe es aber nicht.

Kims Gesundheitszustand ist eines der am besten gehüteten Geheimnisse in Nordkorea. Es ist bekannt, dass er übergewichtig ist sowie an der Zuckerkrankheit und Herzbeschwerden leidet.

Für die Militärparade waren seit Tagen Waffen und Soldaten in Pjöngjang zusammengezogen worden. Sie ist ein regelmäßiges Spektakel, das zweierlei Zielrichtungen hat: Zum einen soll die Parade die innere Geschlossenheit des Landes stärken, andererseits stellt sie eine Demonstration der Stärke nach außen dar. Militärexperten verfolgen immer wieder sehr aufmerksam den Aufmarsch, um zu sehen, ob Nordkorea neue Waffensysteme präsentiert.

Weil sich Nordkorea so extrem abschottet, werden solche Veranstaltungen und die öffentlichen Auftritte führender Politiker oft als Indikatoren für die Verhältnisse hinter den Kulissen benutzt. Zugleich warnen Nordkorea-Experten aber auch davor, vorschnelle Schlüsse aus der Abwesenheit Kims bei der Parade zu ziehen. Er könne monatelang von der Bildfläche verschwinden, um dann plötzlich wieder bei zahllosen Besuchen in Betrieben, auf Farmen oder Militärsstützpunkten aufzutauchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%