Spendenaffäre in Japan
Matsumoto neuer Außenminister

  • 0

TokioJapans neuer Außenminister heißt Takeaki Matsumoto.

Der 52-jährige wurde von Premier Naoto Kan zum Nachfolger des zurückgetretenen Seiji Maehara ernannt. Maehara war vor wenigen Tagen von seinem Posten zurückgetreten, nachdem er hatte zugeben müssen, 250.000 Yen an Spenden von einer seit Jahrzehnten in Japan lebenden Koreanerin empfangen zu haben. Nach dem Gesetz dürfen Politiker keine Spenden von Nicht-Japanern empfangen. Damit will das Land den möglichen Einfluss aus dem Ausland unterbinden.

Matsumoto, der wie Kan und Maehara Mitglied der Regierungspartei DPJ ist, wird der sechste Außenminister in weniger als vier Jahren sein. Er übernimmt das Amt in schwierigen Zeiten. So strauchelt die Kan-Regierung zurzeit bei dem Versuch, haushaltsfinanzierende Gesetze durch das Parlament zu bringen. Sollte das misslingen, steht die Regierung vor dem Aus. Zudem steckt Japan immer noch in Territorialstreits mit China und Russland wegen verschiedener Inseln.

Der neue Außenminister hat jedoch schon diplomatische Erfahrung. So war er bis dato bereits Vize-Außenminister. Politische Beobachter halten es gleichwohl für schwierig, in die Fußstapfen von Maehara zu treten, dem viel politisches Talent nachgesagt wird.

In China wurde der Abgang von Maehara hingegen mit Genugtuung verfolgt. Maehara galt als Verfechter einer harten Linie gegenüber dem Nachbarn.

Kommentare zu " Spendenaffäre in Japan: Matsumoto neuer Außenminister"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%