Spionagevorwurf
Anklage gegen Deutsch-Libanesen

Weil er Oppositionelle für den syrischen Geheimdienst ausgespäht haben soll, steht ein Deutsch-Libanese in Berlin vor Gericht. Laut Anklage leitete er unter anderem Fotos von Demonstranten an Syrien weiter.
  • 1

Karlsruhe/BerlinWegen mutmaßlicher Spionage für den syrischen Geheimdienst hat die Bundesanwaltschaft einen Deutsch-Libanesen vor dem Kammergericht Berlin angeklagt. Der 48-Jährige soll in Deutschland lebende Oppositionelle ausgespäht haben, teilte die Bundesanwaltschaft am Freitag in Karlsruhe mit. Er sei von April 2007 bis zu seiner Festnahme im Februar 2012 für einen syrischen Geheimdienst tätig gewesen.

Mit dem Beginn des „Arabischen Frühlings“ Anfang 2011 habe sich der Kontakt zum Geheimdienst intensiviert, hieß es weiter. Der Beschuldigte soll insbesondere über regimekritische Kundgebungen syrischer Oppositioneller informiert und auch Fotos von Demonstrationsteilnehmern weitergegeben haben. Der Mann habe die Vorwürfe im Wesentlichen gestanden; daraufhin sei er aus der Untersuchungshaft freigelassen worden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Spionagevorwurf: Anklage gegen Deutsch-Libanesen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Operation Zyklon I - Unterstützung der Taliban in Afghanistan durch Jimmy Carter. Heute werden sie als Terroristen von Obama per Unterschrift ermordet. In einem fremden Land , ohne Anklage, ohne Gerichtsverhandlung.

    Operation Zyklon II - Unterstützung syrischer "Freiheitskämpfer". The same procedure as Carter? Droht den Terroristen anschließen auch der Drohnentod?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%