Sprecher der islamischen Dawa-Partei
Arzt ist erster Präsident von Iraks Regierungsrat

Der erste Präsident des provisorischen irakischen Regierungsrats ist eigentlich Arzt. Ibrahim el Dschafari begann seine politische Tätigkeit aber bereits während seiner Studentenzeit an der Universität der nordirakischen Stadt Mosul, an der er bis 1974 Medizin studierte.

HB/dpa KAIRO. Der Sprecher der islamischen Dawa-Partei, der der schiitisch-nationalistischen Bewegung seit 1966 angehört, hat auch religiöse Studien betrieben und einen Leitfaden für das Leben der irakischen Schiiten-Gemeinden in der Diaspora verfasst.

Anders als die Ayatollahs und Scheichs der anderen Schiiten-Parteien trägt er jedoch westliche Anzüge und einen kurz gestutzten Bart.

Die Dawa-Partei hat ihre Ursprünge in der für Schiiten heiligen irakischen Stadt Nadschaf. In etwa zeitgleich mit dem Amtsantritt von Präsident Saddam Hussein begann das Baath-Regime Ende der 70er Jahre eine grausame „Säuberungswelle“ gegen die Führer und Anhänger der Partei, bei der Tausende getötet wurden. Allein auf die Parteimitgliedschaft stand damals schon die Todesstrafe. 1980 ging El Dschafari ins Exil. Er ist verheiratet und Vater von fünf Kindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%