Sprecher El Sadrs meldet sich zu Wort
Irak: Spanisches Militär dementiert Berichte über Geiselnahme

Ein Sprecher des radikalen schiitischen Geistlichen Muktada el Sadr hat erklärt, man halte mehrere spanische Soldaten als Geiseln. Die spanischen Truppen im Irak haben entsprechende Berichte dementiert. Ein spanischer Militärsprecher wies entsprechende Behauptungen nach Angaben des arabischen Nachrichtensenders El Dschasira am Donnerstag „kategorisch“ zurück.

HB BAGDAD. El Sadrs Sprecher Amer el Husseini hatte dem Sender zuvor gesagt, die Spanier und mehrere Soldaten aus anderen Nationen würden in der Stadt Kufa festgehalten. Sie könnten gegen den am vergangenen Samstag von den Koalitionstruppen verhafteten Geistlichen Scheich Mustafa el Jakubi und andere Angehörige der El-Sadr-Bewegung ausgetauscht werden.

Die von El Sadr gegründete „Mahdi-Armee“ übernahm unterdessen die Kontrolle über die Kleinstadt El Musajib in der Nähe von Nadschaf. Muktada el Sadr hält sich nach Angaben seiner Anhänger derzeit in der Imam-Ali-Moschee in Nadschaf auf, einem der wichtigsten Heiligtümer der Schiiten. El Sadrs Vertreter in Nadschaf, Scheich Kais el Chasali, sagte am Donnerstag: „Die Mahdi-Armee ist die nationale Armee des freien Iraks und die Entscheidung der US-Armee, sie anzugreifen, bedeutet einen Angriff auf den Irak vom Norden bis zum Süden“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%