Sprengsatz detonierte neben einem Restaurant
Autobombenanschlag im Bagdader Diplomatenviertel

Mindestens sechs Menschen sind am späten Sonntagabend bei einem Autobombenanschlag im Bagdader Diplomatenviertel ums Leben gekommen.

HB BAGADAD/WASHINGTON. Wie der arabische Nachrichtensender El Dschasira unter Berufung auf das irakische Innenministerium berichtete, wurden 27 Menschen verletzt. Der Sprengsatz sei neben einem Restaurant detoniert, in dem Mitglieder der Sicherheitskräfte zu Abend aßen.

Der jordanische Topterrorist Abu Mussab el Sarkawi hat angeblich dem Chef des Terrornetzwerk El Kaida, Osama bin Laden, seine Loyalität versichert. Auf einer islamistischen Webseite habe el Sarkawi Bin Laden zum gemeinsamen Kampf gegen die „Feinde des Islam“ aufgerufen. Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtete, erklärte el Sarkawi, seine Organisation El Tawhid wa El Dschihad brauche dringend die Unterstützung von El Kaida und werde den Befehlen Bin Ladens gehorchen. Ob die Nachricht authentisch ist, war zunächst unklar.

Die USA vermuten el Sarkawi und seine Anhänger, die für zahlreiche blutige Attentate sowie die Entführung und Enthauptung westlicher Geiseln verantwortlich sind, in der Rebellenhochburg Falludscha. Immer wieder haben die US-Streitkräfte vermeintliche Aufenthaltsorte el Sarkawis in Falludscha erfolglos bombardiert.

Unterdessen wurde bekannt, dass der damalige Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte im Irak, General Ricardo Sanchez, im vergangenen Winter gravierende Probleme bei der Versorgung mit Ersatzteilen für Hubschrauber und Panzer beklagte. Nach einem Bericht der „Washington Post“ (Montagausgabe) schrieb Sanchez in einem Brief an das Verteidigungsministerium, dadurch sei die Kampffähigkeit der US- Truppen im Irak gefährdet gewesen. Nach Angaben des Pentagon tauchten die Probleme auf, als der Aufstand gegen die US-Streitkräfte im Herbst 2003 einen Höhepunkt erreichte und deswegen die Schäden an Panzern und Hubschraubern das Normalmaß überstiegen. Ein für die Beschaffung Verantwortlicher im Pentagon erklärte, inzwischen habe sich die Situation wesentlich verbessert.

Seite 1:

Autobombenanschlag im Bagdader Diplomatenviertel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%