Sprengsatz explodiert in Hilla
Kämpfe in Nadschaf fordern neun Tote

Am Mittwochmorgen kamen in Nadschaf bei Kämpfen zwischen schiitischen Milizionären und Besatzungssoldaten neun Iraker ums Leben. 19 Menschen wurden verletzt.

HB NADSCHAF/WASHINGTON. Das teilte ein Arzt des Allgemeinen Krankenhauses der Stadt mit. Nach seinen Angaben fehlt es in dem Krankenhaus inzwischen an allem, so dass man einige Verletzte zur Behandlung nach außerhalb geschickt habe. Schulen und Geschäfte in der schiitischen Pilgerstadt seien inzwischen geschlossen.

In der weiter nördlich gelegenen Stadt Hilla starb am Mittwoch nach Angaben von Augenzeugen ein Iraker, als ein Sprengsatz auf einem Waffenmarkt explodierte. Vier weitere Menschen wurden verletzt. In der nur wenige Kilometer entfernten Ortschaft El Musajjib beschossen Unbekannte das Elektrizitätswerk mit Mörsergranaten. Ein Mitarbeiter des Werks sagte, die Stromversorgung der Region sei dadurch erheblich gestört.

Der arabische Nachrichtensender El Arabija berichtete, mehrere ausländische Experten seien bei einer Attacke auf ein Elektrizitätswerk im Irak getötet worden. Es war aber unklar, ob es sich um den gleichen Angriff handelte.

Seite 1:

Kämpfe in Nadschaf fordern neun Tote

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%