Staats- und Regierungschefs der EU beginnen am heutigen Freitag mit Beratungen
Erdogan wirbt um deutsche Unterstützung

Vor der Entscheidung der EU über eine Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei am Freitag hat der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan um Unterstützung geworben und seinen Reformwillen bekräftigt.

HB BERLIN. „Der 17. Dezember entscheidet auch über europäische Kernwerte und das Schicksal der weiteren Zusammenarbeit unserer Nationen“, schrieb Erdogan in einem von der „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe) vorab veröffentlichten offenen Brief an die Deutschen. Die Türkei habe alle Forderungen der EU erfüllt und damit die Grundlage für eine positive Entscheidung geschaffen. Vertreter der EU hätte die Reformen der Türkei der vergangenen zwei Jahre als „stille Revolution“ bezeichnet. „Es sollte kein Zweifel daran bestehen, dass wir auf diesem Weg nicht stehen bleiben, sondern weiter voranschreiten werden.“

Er habe keinen Zweifel daran, dass die Türkei bis zu einer Mitgliedschaft in der EU sich von der heutigen unterscheiden und noch fortschrittlicher sein werde, schrieb Erdogan weiter. Die Türkei werde keine Last für die EU, sondern versuchen, sie zu bereichern. „Wichtig ist nur, dass die Entscheidung am Freitag einen für uns gangbaren Weg aufzeigt“, fügte er hinzu.

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU) beginnen heute (Donnerstag) abend in Brüssel mit ihren entscheidenden zweitägigen Beratungen über die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Erwartet wird, dass der Gipfel am Freitag den Start von Verhandlungen über den von der Türkei seit mehr als 40 Jahren angestrebten Beitritt im Oktober oder November kommenden Jahres beschließt. Die EU-Kommission hatte bereits festgestellt, dass das moslemisch geprägte Land die politischen Kriterien für Verhandlungen erfüllt, die mindestens zehn Jahre dauern dürften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%