Staatspleite
Lettlands Parlament ebnet Weg für weitere EU-Hilfen

Das lettische Parlament hat einen Spar-Haushalt verabschiedet, der den Weg für weitere Hilfen des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäischen Union (EU) ebnen soll.

HB RIGA.Nach achtstündiger Debatte stimmten am Dienstag 63 der 100 Abgeordneten zu, 30 lehnten das Budget ab. Er erwarte nun eine Entscheidung der EU und des IWF in den nächsten Tagen, erklärte Ministerpräsident Valdis Dombrovskis. Die Hilfen sollen das in der Finanzkrise schwer angeschlagene Land vor einem Staatsbankrott und der Abwertung seiner Währung bewahren. Die Haushaltskürzungen sehen unter anderem eine Senkung der Gehälter im öffentlichen Dienst um noch einmal ein Fünftel vor. Gewerkschaften haben für Donnerstag zu Protesten aufgerufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%